Dienstag, 8. Oktober 2013

Herbstliche Karottensuppe mit Orangen-Schuss



Die Idee holte ich mir beim Durchscrollen des delicious magazine - eine meiner liebsten Kochzeitschriften aus UK. Dann mal wieder den eigenen Wünschen angepasst und ein bisschen rumprobiert und am Ende stand eine super leckeres, absolut herbstliches Süppchen mit einem Hauch von Sommerurlaub dank des Orangensafts auf dem Tisch. :-)

Für 2 Personen.


Zutaten:

400g Karotten (etwa 4-5 Stück)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
750ml Gemüsebrühe
2 EL Olivenöl
ca. 75ml Orangensaft
Salz
Pfeffer
1/2 TL Kurkuma
1 TL geriebene Orangenschale


Zubereitung:

Die Karotten schälen und die Enden entfernen. Dann in etwa 0,5cm dicke Scheiben schneiden. 

Als Nächstes die Knoblauchzehe und die Zwiebel häuten. Den Knoblauch einmal halbieren, die Zwiebel ebenfalls halbieren und dann in dicke Streifen schneiden. Diese auseinander zupfen und gemeinsam mit den Karottenscheiben und den Knoblauchstückchen in einen hohen Topf geben.

Über das Gemüse nun das Olivenöl sprenkeln und die Gemüsemasse erhitzen und leicht anbraten, dann mit der Gemüsebrühe ablöschen.

Das Karottengemüse nun sprudelnd aufkochen lassen, dann auf eine mittlere Hitzestufe herunter regulieren und ca. 45min köcheln lassen. Dabei ab und zu umrühren.

Wenn die Karotten schön weich gekocht sind, die Suppe mit dem Pürierstab grob zerkleinern.

Anschließend den Orangensaft unterziehen und mit Salz, Pfeffer, Orangenschale und ca. einem Teelöffel Kurkuma würzen. Nochmals mit dem Pürierstab durch die Suppe gehen und diese fein und schaumig aufschlagen.

Sofort servieren.

Kommentare:

  1. Sehr gut und danke, liebe Evi! Denn Gelbe Rüben (wir wir sie hier nennen) habe ich praktisch immer daheim und die anderen Zutaten bring ich auch leicht zusammen, so dass ich diese super lecker aussehende Kreation umgehend testen kann :)

    LG Rena

    www.dressedwithsoul.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns heißen sie auch "gelbe Rüben" bzw. im Dialekt "gelbe Riabla". ;-)

    Lass dir die Suppe schmecken! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich ja sehr lecker an!
    Werd ich morgen gleich mal probieren. Mir gehts auch so wie Rena, diese Zutaten hab ich immer daheim, vor allem, weil Karotten zu meinem Lieblingsgemüse gehören.
    Außerdem ists schnell gekocht, wie es aussieht.

    Danke fürs Rezept,
    liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen