Mittwoch, 23. Oktober 2013

Höllisch scharfe Hähnchenteile



Ursprünglich war die Idee mit Hähnchenflügeln - da ist aber immer so viel Knochen und so wenig zu Knabbern dran. Also entschied ich mich für die einfachere Variante - mit Hähnchenbrustfilet. Wer's nicht so scharf mag, kann auch einfach mit Paprika würzen, dann wird's etwas milder. Ein wunderbares Soulfood inmitten einer unsäglich langatmigen Woche. :-)

Für ca. 15 Hähnchenteile.


Zutaten:

2 kleine Hähnchenbrustfilets
Salz
Pfeffer
Chili, gemahlen
ca. 8 gehäufte EL Mehl
etwas Paprikapulver, scharf
1 Ei
2 EL Milch
Öl zum Braten


Zubereitung:

Die Hähnchenbrustfilets unter kaltem Wasser abbrausen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Das Fett entfernen und diese in mundgerechte Stücke oder Streifen schneiden.

Als Nächstes mit Salz, Pfeffer und Chili würzen und die drei Gewürze gut in das Fleisch einreiben.

Das Mehl mit dem Paprikapulver vermischen, das Ei mit der Milch verquirlen.

Nun die Hähnchenteile zunächst durch das Ei-Milch-Gemisch ziehen und dann im Paprikamehl wenden.

Öl (etwa 4 EL) in einer (beschichten) Pfanne erhitzen. Währenddessen den Backofen auf 200° (Umluft) vorheizen. 

Die Hähnchenteile darin schön braun von beiden Seiten anbraten, dann für etwa 5-10min im Backofen fertig garen.

Dazu passen Pommes oder Ofenkartoffeln und eine süß-scharfe Soße.

Kommentare:

  1. Du hast wirklich immer schöne Ideen. Das Rezept ist schon in meiner Sammlung. Werde es bald ausprobieren.
    LG
    Antje

    AntwortenLöschen
  2. Danke, das freut mich sehr! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Mhhh, das klingt sehr gut, genau das richtige für die nächste Zeit.

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag es auch lieber Knochenfrei... wenn der Posttitel hält was er verspricht, könnten deine Hähnchenteile in meine Standardkochereien Einzug erhalten:)

    AntwortenLöschen
  5. Sehen die wieder lecker aus! Werden definitiv nachgekocht!

    AntwortenLöschen