Dienstag, 1. Oktober 2013

Pizza Bagels mit Salami, Tomaten und Käsestückchen


Nachdem die letzte Woche gespickt mit vielen Terminen war und ich eigentlich so rein gar keine Lust mehr hatte, mich großartig in die Küche stellen, kam mir eine Idee in den Sinn, die ich vor einiger Zeit mal beim Stöbern durch Tumblr gesehen habe - Pizza Bagels! Man kann sie belegen, wie man lustig ist, schiebt sie dann für ca. 10min in den Ofen - und hat einen absoluten Gaumenschmaus, mjam! :-)

Für 4 Pizza Bagels.



Zutaten:

2 Bagels, z.B. Vollkorn
3 EL Tomatenmark
3 EL passierte Tomaten
Salz
Pfeffer
italienische Kräuter
ca. 50g Salami, z.B. Putensalami
2 Tomaten
1-2 Scheiben Käse, nach Belieben
Basilikum


Zubereitung:

Den Backofen auf 200° (Ober-/Unterhitze) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

Für die Tomatensoße das Tomatenmark und die passierten Tomaten gut miteinander verrühren, bis eine cremig-feste Konsistenz erreicht ist. Die Tomatensoße mit Salz, Pfeffer und den italienischen Kräutern abschmecken.

Die Salami in kleine Würfel schneiden, bei den Tomaten den Strunk entfernen und diese dann ebenfalls fein würfeln. Den Käse in grobe Stückchen zupfen.

Nun die Bagels waagerecht halbieren und mit je einem Esslöffel der Tomatensoße bestreichen. Die Salami- und Tomatenwürfel darauf verteilen und zuletzt die Käsestückchen darüber legen.

Auf der mittleren Schiene im Ofen etwa 10min überbacken, bis der Käse gut verlaufen ist.

In der Zwischenzeit den Basilikum fein hacken und vor dem Servieren über die Bagels streuen.

Kommentare:

  1. Oh ich steh ja auf Bagel. Heute hatte ich einen zum Mittag, allerdings ganz schnöde mit Fetacreme drauf. Deine sehen super lecker aus! Wäre wirklich mal was so nachm Sport, wenns schnell gehen muss (und Kalorien nicht sooo wichtig sind ;-)).

    Aber um auf ein anderes Thema zu kommen; hast du nicht Lust bei meinem Give-Away mitzumachen? Es gibt Kusmi-Tee zu gewinnen!

    Schau einfach mal vorbei - du brauchst nur etwas Glück und dein liebstes Herbstrezept. ;-)

    http://christinamachtwas.blogspot.de/2013/10/HerbstGiveAway.html

    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich lecker an , und ist ja auch schnell gemacht. Super
    LG Antje

    AntwortenLöschen
  3. Hey,
    sieht lecker aus! Sowas mache ich gerne mit altem Brot oder Brötchen quasi als Resteverwertung. Schmeckt auch gut

    Liebe Grüße,

    Holly

    AntwortenLöschen