Freitag, 18. Oktober 2013

Teriyaki - Steak mit Champignon-Kartoffelgratin



Vor einigen Tagen, als wir ein bisschen mehr Zeit hatten, wurde groß aufgekocht - lachte mich doch vor einigen Wochen bei Tumblr ein sagenhaft saftig aussehendes Steak in Teriyaki-Marinade an. Dazu gab's dann ein leicht asiatisch angehauchtes Kartoffelgratin - und schon hatten wir ein kaiserliches Essen auf dem Tisch stehen - mmmmjam! :-)

Für 2 Personen.


Zutaten für das Steak:

2 Rinder-Hüftsteaks
5-6 EL Teriyaki-Soße
5-6 EL Weißwein
etwas Steakpfeffer


Zutaten für das Champignon-Kartoffelgratin:

4 Kartoffeln, festkochend
4 Champignons
75g Frischkäse, natur
100ml Gemüsebrühe
4 EL Sojasoße
1 Ei
Salz
Pfeffer


Zubereitung:

Für das Gratin die Kartoffeln schälen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Die Pilze waschen, putzen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.

Eine kleine Auflaufform ausfetten und und abwechselnd zwei Schichten Kartoffeln und eine Schicht Champignons hinein legen. 

Dann den Frischkäse, die Gemüsebrühe, die Sojasoße und das Ei miteinander verquirlen. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen und das Gratin damit übergießen.

Im vorgeheizten Ofen bei 200° (Unterhitze in Kombination mit Umluft) etwa 45min backen. (Wenn das Gratin zu dunkel wird, mit Alufolie abdecken.) 

Wenn noch ca. 10-15min Backzeit für das Gratin übrig sind, das Fleisch in einer Pfanne mit einem Klecks fett scharf je 3min von jeder Seite anbraten. Dann in Alufolie wickeln und für weitere 4min (falls man es Medium mag, wenn es mehr durch sein soll, dann dementsprechend länger in den Ofen, etwa 8min, man kann es auch anschneiden und nachschauen) in den Ofen schieben.

In der Pfanne nun die Teriyaki-Soße und den Weißwein aufkochen und etwas eindicken lassen. Die Steaks vor dem Servieren noch einmal etwa 30sek. pro Seite durch die Marinade ziehen.

Kommentare:

  1. Wenn es nicht morgens ( also Frühstückszeit ) wäre, dann würde ich mir den kompletten Teller herwünschen. Sieht sehr lecker aus.
    Hab ein schönes Wochenende
    LG
    Antje

    AntwortenLöschen
  2. Das Fleisch... der WAAAAHnsinn! Her damit :-)
    Sieht wirklich wahnsinnig lecker aus!

    Liebste Grüße
    Teresa

    AntwortenLöschen