Freitag, 4. Oktober 2013

Vegetarische Paprika-Lasagne




Immer nur dieselbe Lasagne-Variante, das wäre ja langweilig. Ich mag zumindest die stetige Abwechslung auf dem Tisch. Und so habe ich (irgendwo, ich weiß nicht mehr wo) die Idee mit der Paprika-Lasagne gesehen. Der Clou dabei: es sind Tomaten-Paprika. Süß-sauer-würzig, dazu eine leckere Tomatensoße und Béchamel-angehauchte-Soße, etwas Käse und etwas Zeit im Ofen - schon hat man ein wunderbares Soulfood. :-)

Für 2 Personen.


Zutaten:

1 großes Glas Tomaten-Paprika
einige Lasagneblätter
1 Glas Tomatensoße (nach diesem Rezept)
200ml Milch
1 EL Butter
1 EL Mehl
2 EL Weißwein
4 EL Parmesan, gerieben
Salz
Pfeffer
2 Handvoll Käse, gerieben
2-3 EL Olivenöl (zum Bepinseln der Auflaufform)


Zubereitung:

Den Ofen auf 200° (Ober-/Unterhitze) vorheizen und eine große oder zwei kleine Auflaufformen mit etwas Öl einpinseln.

Die Tomaten-Paprika über einem Sieb sehr gut abtropfen lassen und in mundgerechte Stückchen schneiden. 

Die Butter in einem Topf zerlassen und mit einem Schneebesen das Mehl einrühren, bis eine klumpige Masse entsteht. Sofort die Hitze reduzieren und die Milch eingießen. So lange weiterrühren, bis die Soße gut eingedickt ist, dann diese mit etwas Weißwein, Salz und Pfeffer würzen. Zuletzt zwei Esslöffel Parmesan einrühren.

Nun eine Lage Lasagneblätter in die Auflaufform geben, dann auf diese Lage die Tomaten-Paprika verteilen, sodass noch Lücken zu sehen sind (etwa 1/3 der Menge). Hierauf wiederum 1/3 der Tomatensoße geben. Auf die Tomatensoße dann 1/3 der "Béchamel-Soße" geben und wieder mit einer Lasagneplatte abdecken. So lange weiter machen, bis die Paprikastückchen und die Soßen aufgebraucht sind.

Die oberste Schicht bildet dann etwas "Béchamel-Soße", Käse und Parmesan.

Für etwa 30min auf der mittleren Schiene im Ofen backen. 

Kommentare:

  1. Gestern Abend habe ich für meine Familie eine "normale" Lasagne mit Bolognese und Bechamel-Soße gekocht - wenn aber dieses wirklich enorm lecker klingende Rezept gestern schon online gewesen wäre, dann wäre es auf jeden Fall Deine Variante geworden :) Danke, ich merk es mir dann für das nächste Mal vor!

    Alles Liebe und ein schönes Wochenende!

    Rena

    www.dressedwithsoul.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Klingt sehr gut. Wird defintiv getestet.

    AntwortenLöschen
  3. Auch wenn ich kein Veggie bin, finde ich diese Idee Lasagne zu machen endgeil!
    Meine lieblings fleischhaltige Lasagne Variante ist mit Schinken und Käse. 10000% besser als Hack.

    AntwortenLöschen
  4. Die Idee mit der Paprika find ich cool! Allerdings kann man mich ja mit Bechamel jagen, aber da find ich schon ne Alternative.

    AntwortenLöschen
  5. ich bin Veggie und das Rezept finde ich ganz gut

    AntwortenLöschen