Samstag, 16. November 2013

Garnelenburger mit Speckbröseln & Zitronen-Remoulade


Spätestens seit dem Spongebob-Kuchen weiß man, dass der gelbe Schwamm hier im Hause nicht so verpöhnt ist, wie anderswo. ;-) Und letztens kam der Wunsch auf, auch mal so ne Art "Krabbenburger" zu futtern. Inspirieren ließen wir uns von einem Weber-Rezept, das mal eben fix umgemodelt wurde. Das Fazit: mjam! Mehr muss man dazu nicht sagen. :-)

Für 2 Burger.


Zutaten:

2 Burgerbrötchen
250g TK-Garnelen
2 EL Olivenöl
etwas Pfeffer, frisch gemahlen
2 Scheiben Bacon
einige Blätter grüner Salat
2 EL Ketchup
1 TL Senf, mittelscharf
50g Remoulade
1 EL Zitronensaft


Zubereitung:

Die Garnelen nach Packungsanweisung auftauen lassen und eventuelle Stückchen vom Darm noch entfernen. Gut abbrausen, dann trocken tupfen.

Zunächst den Bacon in einer Pfanne ohne Fett von beiden Seiten knusprig braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Dann etwas Olivenöl in derselben Pfanne erhitzen und die Garnelen darin rundum gut anbraten, dann lediglich mit etwas Pfeffer würzen.

Währenddessen die Burgerbrötchen halbieren. Die Unterseiten mit je einem Esslöffel Ketchup und einem halben Teelöffel Senf bestreichen.

Die Remoulade in eine Schüssel geben und gut mit dem Zitronensaft verrühren.

Nun den Salat waschen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke rupfen. Die unteren Hälften der Brötchen (die mit dem Ketchup) damit belegen.

Die fertig gebratenen Garnelen darauf verteilen und mit der Remoulade besprenkeln. Dann den Bacon in Stückchen brechen und darauf verteilen. Die Oberseite der Burgerbrötchen vorsichtig andrücken.

Kommentare: