Dienstag, 26. November 2013

Käse-Laugenstangen mit Wiener Würstchen



Kennt ihr das? Man steht beim Bäcker und die Auslage mit den frisch belegten Semmeln, kleinen süßen Sünden und allerlei anderen Köstlichkeiten lacht euch richtig an? So geht's mir zumindest immer, wenn ich dann irgendwo eine Käse-Laugenstange mit nem Würstchen drauf oder drin erspähe. Oft werde ich dann ernüchtert, wenn ich lese, dass eine Debreziner drin ist (pfui, wer hat das bitte verbrochen?) und lasse sie liegen. Beim Aussortieren meiner alten "Für jeden Tag" - Heftchen stach mir dann aber die Idee ins Auge, sie einfach mal selbst zu machen. Und das Schöne: man braucht nur 3 Zutaten. :-) Mjam mjam mjam! :-)

Für 4 Laugenstangen.


Zutaten:

4 TK-Laugenstangen
4 Wiener Würstchen
etwas geriebener Käse, z.B. Emmentaler


Zubereitung:

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 200°C (Umluft, ansonsten: 220°C Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Die Laugenstangen aus dem Gefrierfach nehmen und auf das Backpapier legen. Dort mindestens 15-20min auftauen lassen, eher 10min länger. Dann jede Laugenstange mit einem scharfen Messer der Länge nach leicht schräg einritzen und die Schnittstelle mit den Fingern etwas auseinander drücken.

In die Mulde nun je ein Wiener Würstchen legen und dieses leicht andrücken. Mit etwas Käse bestreuen.

Die Käse-Laugenstangen im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 15-20min backen, bis sie schön gebräunt sind. Danach auf dem Blech erkalten lassen.

Kommentare:

  1. Genau das haben wir früher im Schulkochkurs gemacht, nur ohne Laugenstange sondern mit einer banalen Semmel, da muss ich doch gleich mal alte Zeiten wieder aufleben lassen :) Danke für die Inspiration!

    Liebe Grüße, Rena

    www.dressedwithsoul.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine tolle Idee. Meine Tochter hat sehr oft Mittagsschule und mag das banale "belegte Brot" nicht jeden Tag. Ich gehe morgen Laugenstangen kaufen, sie wird begeistert sein!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  3. Oh das freut mich, liebe Eva, dass ich dich inspirieren konnte. :-)

    AntwortenLöschen
  4. Oh das klingt wirklich super und ist einfach. Muss ich unbedingt ausprobieren! Danke für die tolle Idee!

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt gab es die schon einige Male bei uns, nachdem ich sie hier bei Dir entdeckt habe und die Söhne wünschen sie sich regelmäßig wieder zu essen :-) - Da dachte ich mir, ich sollte Dir einmal für die Anregung danken (selbst auf das Karnevalsbuffet von Sohn Nr. 3 kamen sie als Mini-Variante (jede Laugenstange und jedes Würstchen gedrittelt) mit)! Wenn das kein Lob ist...
    Eine Auszeit sei Dir gegönnt, denn so habe ich Zeit, einige schöne Dinge bei Dir auf dem Blog zu entdecken und für uns auszuprobieren (meine Auszeit heißt nämlich derzeit 1/2 Stelle; und wenn ich dann ab 9.00 Uhr "Feierabend" habe, kann ich mich um solche Dinge wie Blogrezepte testen kümmern ;-)
    LG, Hanna F.

    AntwortenLöschen