Dienstag, 10. Dezember 2013

Ideen für die Weihnachtsküche: Barbecue-Tennessee-Braten mit Bacon


Die Feiertage rücken immer näher - habt ihr denn schon eine Idee, was ihr an den Festtagen in der Küche werkeln werdet? Hier steht seit kurzem die jeweiligen Menüs - darf ich doch dieses Jahr gleich an beiden Feiertagen groß aufkochen. Was es gibt, wird aber noch nicht verraten. ;-) 

Aber für diejenigen unter euch, die noch suchen, wäre vielleicht der Barbecue-Tennessee-Braten eine Idee? Ideal für Grillfans - denn das Rezept war ursprünglich für die Grillzeit gedacht. Ich habe es aber umgewandelt, sodass man den Grillgenuss auch im Winter ohne Frostbeulen genießen kann. :-) Er macht sich fast von alleine, so hat man wenigstens nicht so viel Stress in der Küche. Dazu Kartoffelspalten, einen grünen Salat und im Handumdrehen hat man mit wenig Aufwand ein super leckeres Festessen. :-)

Das Voting für Keksin' around the Christmas Tree ist übrigens online - ich würde mich sehr über euer Stimmmlein freuen! :-)



Für 4 Personen.


Zutaten für den Braten:

ca. 1,3kg Schweinehals
100g Bacon, in Scheiben
3 gehäufte TL Senf, mittelscharf
5 EL brauner Zucker
5 EL Whiskey
3 EL Butter
etwas Öl, geschmacksneutral


Zutaten für die Barbecue-Soße:

100g Tomatenketchup
100g Barbecue-Soße, z.B. von Hunts
Saft von 1 Limette
200ml Gemüsebrühe
5 EL Worchestersoße
1 EL Chiliflocken


Zubereitung:

Das Fleisch abbrausen und trocken tupfen. Eine große Bratpfanne mit etwas Öl auspinseln.

Den Senf mit dem Whiskey, dem braunen Zucker und der Butter verrühren und in der Mikrowelle oder in einem kleinen Topf aufkochen. Etwas abkühlen lassen.

Den Schweinebraten nun von allen Seiten mit der Whiskey-Marinade bepinseln und in die Bratpfanne legen. Etwa 15min einziehen lassen, dann mit dem Bacon bedecken. Diesen so auflegen, dass er immer etwas überlappend liegt.

Für die Barbecue-Soße alle Zutaten miteinander verrühren und ebenfalls in einem kleinen Topf unter Rühren aufkochen lassen. 2/3 der Soße um den Braten gießen, 1/3 beiseite stellen.

Als Nächstes den Backofen auf 180° (Umluft) vorheizen, dann den Braten für etwa 1,5 - 2 Stunden auf der mittleren Schiene im Ofen garen lassen.

Dabei etwa alle 20min mit etwas Barbecue-Soße (die man zuvor beseite gestellt hat) einpinseln.

In Scheiben geschnitten mit Kartoffelspalten und etwas grünem Salat servieren.

Kommentare:

  1. Oh das sieht gut aus. Das wird mal ausprobiert. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich großartig an! Und die Kruste *mmmh* lecker! LG :)

    AntwortenLöschen
  3. OH mein Gott das sieht so grandios lecker aus. Manno das wäre direkt was fürs Weihnachtsessen *grübel*

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht wirklich lecker aus, allerdings stellt sich mir eine Frage:

    "Den Schweinebraten nun von allen Seiten mit der Whiskey-Marinade bepinseln und in die Bratpfanne legen. Etwa 15min einziehen lassen, dann mit dem Bacon bedecken. Diesen so auflegen, dass er immer etwas überlappend liegt."

    Soll der Braten in der Pfanne nur einziehen oder soll er dort auch angebraten werden?

    Viele Grüße und Danke im Voraus
    aso

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Aso,

      den Braten muss man nicht vorher anbraten, sondern nach dem Einziehen der Marinade einfach in der Pfanne oder im Bräter (je nachdem, was man hat) in den Ofen schieben. ;-)

      Löschen
  5. Hallo Evi,
    wir haben deinen Braten tatsächlich am Heiligabend gemacht, als meine Eltern zu Besuch waren! Es war unser allererster selbstgemachter Braten und er hat super geschmeckt.
    Allerdings, als ich das Fleisch beim Metzger vorbestellt habe für Weihnachten, war die Dame dort vom Begriff "Schweinehals" überfragt (ich sowieso, aber ich dachte, die Experten werden schon wissen, was das ist). Naja, ihr Chef teilte uns dann mit, dass es "einfach nur Schweinenacken" ist. ;-)
    Auf meinem Blog habe ich heute auch ein kleines Foto von der Zubereitung gepostet (die Bilder vom Essen selbst sind leider nicht so toll geworden)!
    Viele liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, das freut mich sehr, dass es euch super geschmeckt hat und ich euch die Idee geben konnte! :-)

      Löschen