Dienstag, 24. Dezember 2013

Rentier Cake Balls - Santa's Helferlein sind schon da!




Da schlürft man am Morgen des 24. Dezember nichtsahnend und noch halb schlafend in die Küche, um sich seinen Kaffee zu machen, dann wird man mit großen Augen schon erwartet. Haben sich doch tatsächlich Santa's kleine Helferlein als Zwischenstopp unsere Küche ausgesucht. Einfach, um mal ein bisschen Luft zu holen und sich zu stärken, bevor es heute Abend richtig los geht. Und ein paar liebe Weihnachtsgrüße an meine lieben und treuen Leser haben sie auch mit da gelassen: Merry Christmas everyone! :-) 

Für ca. 8 Cake Balls.


Zutaten für die Grundmasse:

25g Margarine
25g Zucker
1 Msp. Vanille, z.B. von Pickerd Dekor
1 Msp. Zimt
5 EL Milch
50g Mehl
1 Msp. Backpulver
2 TL Kakao

2 gehäufte EL Frischkäse, natur
2 EL Puderzucker


Zutaten für die Dekoration:

ca. 100-125g Zartbitterschokolade
ca. 25g weiße Schokolade
8 Zuckerherzen


Zubereitung:

Für die Cake Balls - Grundlage zunächst die Margarine mit dem Zucker, Vanillezucker und Zimt sowie 2 EL Milch mit den Rührhaken des Handrührgeräts miteinander verrühren. Dann das Mehl, Backpulver, Kakao und die restliche Milch zugeben und zu einem weichen, aber nicht flüssigen Teig vermengen.

Den Backofen auf 180° (Ober-/Unterhitze) vorheizen und ein Muffinblech mit zwei Papierförmchen auslegen. Den Teig nun in die zwei Papierförmchen geben und die Muffins im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 20-25min backen.

Die Muffins nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen, kurz im Blech ruhen lassen, dann heraus nehmen und komplett erkalten lassen. Dann in einer Schüssel zerbröseln und mit dem Frischkäse und dem Puderzucker verkneten.

Aus der Cake Balls - Masse nun 8 gleich große Kugeln (etwa walnussgroß) formen und diese im Kühlschrank etwa 30-45min etwas fester werden lassen.

In der Zwischenzeit auf Papier kleine "Geweihe" aufmalen (quasi wie Entenfüßchen). Backpapier darüber legen.

Die Zartbitterschokolade über dem heißen Wasserbad schmelzen und mit Hilfe eines Schaschlikspießes die Geweih-Teile (insgesamt 16 Stück, ich habe vorsichtshalber 20 gemacht, falls etwas bricht) aufmalen. Hierbei die erste Schicht kurz antrocknen lassen, dann nochmal mit der Schokolade drüber gehen, so sind sie dicker und brechen nicht. Nach dem Aufmalen der Geweihe diese in den Kühlschrank legen, damit sie fest werden.

Dann die Cake Balls aus dem Kühlschrank nehmen und mit Hilfe eines Löffels rundum in der Schokolade baden lassen. Heraus nehmen und auf ein Brett oder einen Teller mit Backpapier oder Alufolie setzen. 

Etwas antrocknen lassen, dann die Nasen mit den Zuckerherzen aufkleben. 

Die weiße Schokolade ebenfalls schmelzen (habe ich in der Mikrowelle gemacht) und mit Hilfe des Schaschlikspießes das Weiß der Augen aufbringen. Wieder kurz antrocknen lassen, dann mit der Zartbitterschokolade die Pupillen auftupfen.

Wenn die Cake Balls getrocknet sind, oben am "Kopf" mit einem sehr scharfen Messer 2x kurz einritzen und je zwei Geweihteile einschieben.

Bis zum Servieren im Kühlschrank stehen lassen.

Kommentare:

  1. Hach die sehen unglaublich genial und süß aus. Du hast immer so tolle Ideen - ich liebe deinen Blog und die Rezepte - FROHE WEIHNACHTEN dir und deinen Lieben
    *Doris

    AntwortenLöschen
  2. was für eine schöne idee, die sehen wirklich toll aus!!
    hab schöne weihnachtstage,
    liebe grüße
    nora&laura

    AntwortenLöschen
  3. Ohhhhaaaa die sind ja süß…
    Zu schade zum Essen..
    Frohe Weihnachten,
    Lg, chrissi

    AntwortenLöschen
  4. Oh neiiiiiin, die sind ja putzig! Ich wünsche Dir und Deinen Lieben von Herzen ein frohes Weihnachtsfest!! Liebe Grüße! Ann-Katrin <3

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie herzig die aussehen! Ich habe ja noch nie Cakepops gemacht, aber die muss ich mir wirklich merken :)

    Ich wünsche dir auch frohe Weihnachten!

    AntwortenLöschen
  6. Die sehen ja süß aus! Merke ich mir fürs nächste Jahr!
    Gerade habe ich nen Adventskuchen im Ofen.
    Wünsch dir wunderschöne Weihnachten!
    Liebe Grüße, Aletheia

    AntwortenLöschen
  7. Nein, wie toll! Für dieses Jahr leider zu spät, wird aber gleich für das nächste Weihnachten vorgemerkt :)
    Ich glaube, ich werde mir hier noch öfter Inspriration holen!

    AntwortenLöschen
  8. Wooow, sind die süüß, also offensichtlich doppelt süß, danke dafür!!!

    Merke ich mir auch für das diesjährige Weihnachtsfest, kommt ja eh bald ... ;o)

    GlG und natürlich ein frohes und gesundes neues Jahr!
    Helga

    AntwortenLöschen