Sonntag, 8. Dezember 2013

Weihnachtsschokolade - selbstgemacht


Mittlerweile kann man ja in den verschiedensten Shops seine eigene Schokolade kreiieren und sich dann schicken lassen. Gerne auch gesehen als kleines Weihnachtsmitbringsel. Wieso nun aber so viel Zeit damit vergeuden, auf die Schokolade zu warten, wenn's daheim genauso schnell geht? Dieses Mal habe ich mich für eine Weihnachtsschokolade mit Spekulatius, Krokant und allerlei Gewürzen entschieden - fix zusammen gerührt, schnell hübsch verziert - ein Turbo-Geschenk aus der Küche! :-)

Für 1 Tafel.


Zutaten:

150g Zartbitterschokolade
2 gehäufte EL Spekulatiuscreme
etwas Vanille, gemahlen
etwas Zimt, gemahlen
etwas Piment, gemahlen
etwas Nelke, gemahlen
ca. 1 EL Haselnusskrokant
Zuckerdeko, z.B. Tannenbäumchen


Zubereitung:

Die Zartbitterschokolade über dem heißen Wasserbad langsam schmelzen. Dabei ab und zu umrühren. 

Währenddessen eine passende Form bereit legen und diese mit Frischhaltefolie auskleiden.

Die Hälfte der geschmolzenen Schokolade nun in die Form gießen und gleichmäßig mit einem Löffel verteilen.

Dann die Spekulatiuscreme in eine kleine Schüssel geben und ca. 10-20sek. in der Mikrowelle erwärmen, sodass sie sich besser verarbeiten lässt.

Die Spekulatiuscreme anschließend auf der Schokolade verteilen. Die restliche Schokolade darüber gießen und mit dem Löffel ein kleines marmoriertes Muster in die Schokolade ziehen. 

Mit den Gewürzen, dem Haselnusskrokant und der Zuckerdeko verzieren und an einem kühlen Ort aushärten lassen.

Danach vorsichtig aus der Form und Frischhaltefolie lösen und verpacken.

Kommentare:

  1. Hallo, das ist eine schöne Idee und mal was anderes. Nimmst du dafür eine bestimmte Schokolade oder einfach so eine Tafel, die man mag?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier habe ich Zartbitterschokolade von Schogetten verwendet. Man kann einfach die nehmen, die man so auch gerne isst. ;-)

      Löschen
  2. die sieht gut aus, ist auch immer eine schöne Idee zum verschenken^^

    AntwortenLöschen
  3. Mit gehackten Nüssen wird es auch sehr lecker :) Was mir nur manchmal passiert, ist das die Schokolade nach einiger Zeit grau anläuft... (hat denke ich mit dem temperieren zu tun, das man eigentlich machen sollte). Kennst du das Phänomen bzw. wie man das einfach vermeiden kann?

    LG
    Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst einen Teelöffel Öl (geschmacksneutral) unterrühren beim Schmelzen der Schokolade. Dann sollte das behoben sein. ;-)

      Löschen
    2. Yay, danke dir für den Tipp! :)

      Löschen