Samstag, 25. Januar 2014

Käse-Sauerrahm-Kartoffeln vom Blech


Ob man diese Leckerheit nun als Hauptgericht serviert oder einfach als "macht sich fast von allein" - Beilage reicht, ist eigentlich vollkommen schnurz. Tatsache ist: es schmeckt wunderbar, es ist inn wenigen Schritten zubereitet und dann heißt's eigentlich nur noch: warten, bis es unendlich lecker aus dem Ofen duftet. Yummie! :-)

Für 1/2 Backblech.


Zutaten:

4 große Kartoffeln, festkochend
100ml Milch
100g Sauerrahm
1 TL Gemüsebrühe (Instantpulver)
Salz
Pfeffer
Muskat
1 TL Petersilie
1 TL Thymian
ca. 100g geriebener Käse, z.B. Emmentaler
etwas Fett für's Blech, z.B. Margarine
 

Zubereitung:

Das Backblech mit etwas Fett auspinseln. Den Ofen auf 200° (Umluft) vorheizen.

Die Kartoffeln zunächst schälen, dann nochmals abwaschen und mit dem Messer (oder dem Gemüsehobel) in dünne Scheiben schneiden.

Als Nächstes die Kartoffelscheiben auf dem Backblech verteilen, sodass in etwa 2-3 Schichten übereinander liegen. Diese mit etwas Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Dann den geriebenen Käse darüber streuen.

Nun die Milch mit dem Sauerrahm verrühren, dann die Gemüsebrühe sowie Petersilie und Thymian einrühren. Wenn alles gut vermischt ist, über die Käse-Kartoffeln gießen.

Die Käse-Sauerrahm-Kartoffeln für etwa 30-35min auf der mittleren Schiene backen.


Tipp: Wer's noch etwas deftiger mag, mischt unter die Kartoffelscheiben noch ca. 75g gewürfelten Speck und bestreut die Kartoffeln nach dem Backen mit ein paar Röstzwiebeln.

Kommentare:

  1. mhmm sieht das lecker aus :) da hab ich gleich hunger!
    liebe grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann es fast schon riechen ... und was kommt dabei raus? ... ICH HABE HUNGER!!!
    Käse-Sauerrahm-Kartoffel-Hunger ... O_O

    Danke für das tolle Rezept und glG!!!
    Helga

    AntwortenLöschen
  3. Fast das gleich Rezept gibt es bei uns oft, allerdings nehme ich Sahne statt Sauerrahm her :) Aber jetzt muss ich schnellstmöglich auch diese Variante probieren! Danke für diese tolle Alternative.

    Liebe Grüße, Rena

    www.dressedwithsoul.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Sieht lecker aus :)

    Liebe Grüße,
    Liz von FabulizBeauty

    AntwortenLöschen
  5. Das muss ich unbedingt nachkochen!
    Ist auch quasi eine Art Kartoffelgratin, oder?

    AntwortenLöschen
  6. Das klingt super lecker! Vielen Dank für das interessante Rezept, das wird schnellstmöglich ausprobiert! :)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Evi,
    ich wollte heute gerne Jaffa Cakes backen. Die leckeren Kekse mit der Orangenmarmeladenfüllung. Leider hab ich das Rezept nie abgespeichert. ich bin mir aber soso sicher, dass es von dir war! Kann das sein? Habe deinen Blog jetzt bis September 2011 nachgeblättert, aber einfach nichts gefunden :( Hast du hier schonmal ein Jaffa Cakes Reep hochgeladen, oder täusche ich mich? Und wenn ja, könntest du hier nochmal den Link posten?
    LG
    Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Maren,
      leider habe ich noch keine Jaffa Cakes gemacht - tut mir leid. :-(

      Löschen