Donnerstag, 23. Januar 2014

Salatpizza (gemischter Salat auf Pizzabrot)


In der Pizzeria, in welcher ich das erste Date mit meinem lieben Herrn Küchenzaubereien hatte, steht auf der Speisekarte ein bunt gemischter Salat mit allen erdenklichen Zutaten auf Pizzabrot. An diese absolute Leckerei habe ich mich erst letztens wieder erinnert und kurz darauf nachgebastelt - und saß darauf selig grinsend am Küchentisch. Mmmmmh - dieser Salat ist halt echt ein Highlight! :-)

Für 2 Salate.


Zutaten für das Pizzabrot:

100g Weizenmehl
100g Weizenvollkornmehl (oder einfach die doppelte Menge Weizenmehl)
1/2 Würfel frische Hefe
ca. 100ml lauwarmes Wasser
2-3 EL Olivenöl
1 Prise Salz


Zutaten für den Salat:

1 Römersalat
2 Tomaten
1 große Karotte
1/2 Salatgurke
4 Peperoni, grün (eingelegt, aus dem Glas)
3-4 Scheiben gekochter Schinken
1 Kugel Büffelmozzarella (ca. 100g)
einige Blätter frischer Basilikum


Zutaten für das Dressing:

100g Naturjoghurt
2 EL Essig
Salz
Pfeffer
italienische Kräuter, z.B. von Knorr Kräuterlinge
evtl. eine Prise Zucker


Zubereitung:

Für die Pizzabrote das Mehl mischen und in eine Schüssel geben. Die Hefe im lauwarmen Wasser unter Rühren auflösen. Olivenöl, Salz und Hefe-Wasser-Gemisch zum Mehl geben und mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten, nicht mehr klebrigen Teig verarbeiten.

Diesen abgedeckt an einem warmen Ort etwa eine Stunde ruhen lassen. Danach noch einmal gut durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu zwei gleich großen Kugeln teilen. Diese mit einem Nudelholz sehr dünn und rund ausrollen.

Ein Backblech mit Backpapier belegen und die rohen Pizzabrote darauf legen. Im vorgeheizten Ofen bei 200° (Unterhitze in Kombination mit Umluft) auf der mittleren Schiene etwa 10-15min backen. Falls sie große Blasen schlagen, diese nach dem Backen vorsichtig aufstechen (heiß!!!) und die Brote auf einen Rost ziehen. Dort abkühlen lassen.

Den Römersalat in einzelne Blätter zerlegen, diese waschen und trocken schleudern oder tupfen. In mundgerechte Stückchen zupfen. Die Tomaten halbieren, den Strunk entfernen und in Achtel schneiden. Die Karotte schälen und entweder mit einem Spiralschneider zu Kringeln schälen oder mit dem Sparschäler Streifen abhobeln. Dann die Salatgurke waschen, vierteln und in kleine Scheiben schneiden. Den Schinken zusammen rollen und in Streifen schneiden, den Mozzarella würfeln.

Für das Dressing nun den Naturjoghurt mit dem Essig vermischen und mit Salz, Pfeffer und den Kräutern sowie je nach Geschmack noch mit einer Prise Zucker abschmecken.

Die Hälfte des Dressings nun auf den erkalteten Pizzaböden verstreichen. Den grünen Salat darauf verteilen, dann die Gurkenstückchen darüber streuen. Die Tomatenachtel, die Karottenstreifen, die Schinkenstreifen und die Mozzarellastückchen anrichten und zuletzt die Peperoni darauf legen.

Mit dem übrigen Dressing beträufeln. Den Basilikum in kleine Stücke zupfen und auf dem Salat verteilen.

Kommentare:

  1. Oh sieht das lecker aus!
    In 'meiner' Pizzeria gibts sowas ähnliches: Calzone gefüllt mit Salat, Tomaten, Gurken, Ei, Knoblauchrahm und Filetspitzen. Göttlich - ich liebe sowas :)

    Lg, Anna

    AntwortenLöschen
  2. Haben wir nachgemacht - SAUlecker. Haben aber ein Dressing aus ner Lecker-Bakery gemacht. Homnomnom :)

    AntwortenLöschen