Samstag, 18. Januar 2014

Scharfer Bratwurst-Eintopf mit Paprika & Champignons


Auch wenn hier kein Schnee liegt (was bin ich froh drum!), zieht einem die nasse Kälte doch ganz schön bis in die Knochen, wenn man mal etwas länger draußen ist. Und dann will man sich drinnen eigentlich nur noch aufwärmen - und da passt der Bratwurst-Eintopf perfekt. Füllend, sättigend und dank seiner leichten Schärfe auch noch gut wärmend - mmmmh! :-) Übrigens stell ich mir den Topf auch recht lecker mit vegetarischen Würstchen vor. ;-)

Für 2 Personen.


Zutaten:

4 Bratwürste, grob
1 Zwiebel
2 Tomaten
1 Handvoll Champignons, frisch
1 Paprika
1 Dose stückige Tomaten
1 TL Gemüsebrühe (Instant)
Salz
Pfeffer
Paprika, scharf
1 Msp. Sambal oelek
etwas Petersilie


Zubereitung:

Zunächst die Zwiebel häuten, halbieren und fein würfeln. Die Tomaten halbieren, den Strunk entfernen und ebenfalls würfeln. Die Champignons waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Von der Paprika das Kerngehäuse entfernen und anschließend in mundgerechte Würfel schneiden.

Die Bratwürste in etwas Öl kurz von allen Seiten anbraten, dann heraus nehmen und in etwa 1,5cm dicke Scheiben schneiden. Wieder in die Pfanne geben und die Stückchen gut anbraten.

Als Nächstes das Gemüse zugeben und dieses mit anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen, dann mit den stückigen Tomaten auffüllen und das Sambal oelek und Gemüsebrühe einrühren.

Die Masse aufkochen lassen und dann auf mittlerer Stufe etwa 15-20min einköcheln lassen, dabei immer wieder umrühren.

Zuletzt mit etwas Petersilie abrunden.

Dazu passt frisches Baguette.

Kommentare:

  1. Hach sieht das lecker aus ... und wenn es dann auch noch wärmt, ist es echt wetterperfekt ... :o))

    Danke für das Rezept und ganz liebe Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen
  2. Geilo;) Bratwurst mal nicht klassisch... warum bin ich da noch nicht drauf gekommen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gilt hier eigentlich auch das Phänomen: durchgezogen am nächsten tag schmeckt es besser?

      Löschen
    2. Oh, das kann ich dir gar nicht sagen, liebe Tonia - bei uns war alles auf einmal weg. :-D

      Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es am nächsten Tag mindestens genauso gut, wenn nicht noch besser schmeckt. ;-)

      Löschen