Donnerstag, 27. Februar 2014

Food to Go: Gebratene Nudeln mit Garnelen


Gebratene Nudeln sind doch echt immer ein Highlight, oder? Und dann am besten noch stilecht aus der Pappverpackung - allerdings mag mein Magen die Takeaway-Nudeln so rein gar nicht, sodass ich sie eigentlich immer nur zuhause genießen kann. Dafür dann umso mehr! Und mit etwas Garnelen und Ei gepimpt sind sie wirklich ein Genuss! :-)

Für 2 Portionen.


Zutaten:

125g Mienudeln
125g Mini-Garnelen (Kühlregal)
2-3 Stängerl Lauchzwiebel
1 Karotte
1/2 Glas Bambusstreifen
1 Ei
1 EL Asia-Gewürz, z.B. von Sonnentor Yoko's Tofugewürz
ca. 2 EL Sojasoße
2-3 EL Sesamöl


Zubereitung:

Die Karotte schälen und in Streifen schneiden. In einem Topf ausreichend Gemüsebrühe erhitzen und die Karottenstreifen darin etwa 10min ziehen lassen. Ab und zu umrühren.

Währenddessen die Lauchzwiebeln waschen, den Strunk entfernen und die Zwiebelchen ebenfalls in Streifen schneiden. Die Bambusstreifen gut abtropfen lassen.

Das Ei mit der Sojasoße verquirlen.

Inzwischen die Karottenstreifen mit Hilfe eines Schaumlöffels aus der Gemüsebrühe nehmen und stattdessen die Mienudeln darin nach Packungsanweisung garen.

Dann die Hälfte des Öls im Wok / in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Garnelen darin gut anbraten. Anschließend heraus nehmen und beseite stellen.

Das restliche Öl erhitzen und die Karotten- und Lauchzwiebelstreifen andünsten, dann die Bambusstreifen zugeben und kurz mitbraten. Mit dem Asia-Gewürz abschmecken.

Wenn die Nudeln fertig gegart sind, diese abgießen und zum Gemüse in den Wok / in die Pfanne geben. Das verquirlte Ei über die Masse gießen und alles gut miteinander vermischen. So lange rühren, bis das Ei sich mit den Nudeln verbunden hat und etwas gestockt ist.

Evtl. nochmals nachwürzen.

Mit Stäbchen oder praktischerweise mit einer Gabel auffuttern! :-)

Kommentare:

  1. Super! Danke, liebe Evi, denn solche Nudeln liebe ich auch, aber mir geht es wie Dir, lieber nicht aus der Packverpackung :) Dann schon 1000-mal lieber selbst gekocht - und nach so einem leckeren Rezept wie diesem!

    Liebe Grüße von Rena

    www.dressedwithsoul.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. mhmm das sieht wirklich fantastisch aus!!
    liebe grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen
  3. Sei gegrüßt, liebe Evi!

    Das Rezept klingt toll. Meinst du, man kann es ohne Garnelen als vegetarische Variante machen und es schmeckt trotzdem?

    Deine Katzenwölfin

    http://katzenseele-und-herzwoelfin.blogspot.de/

    AntwortenLöschen