Sonntag, 23. Februar 2014

Food to Go: Hefekuchen mit Schokofüllung


Wenn ich mal wieder unterwegs zu einer Fortbildung bin, dann hole ich mir gern beim Bäcker eine Kleinigkeit. Besonders schwach werde ich dann, wenn dieser einen frischen Rührkuchen mit Schokolade im Angebot hat und diesen auch noch scheibenweise verkauft. Daher dachte ich mir, dass der Hefekuchen (inspiriert vom New York - Kochbuch) doch perfekt in diese Kategorie passt, oder? Wunderbar luftig, innen schön schokoladig, obendrauf Streusel - mmmmh! :-)

Für 1 Kastenform.


Zutaten für den Hefeteig:

300g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
1 Prise Salz
75g Zucker
ca. 110ml Buttermilch
1 Ei
2-3 EL Öl, geschmacksneutral


Zutaten für die Füllung:

ca. 125g Schokocreme, z.B. Nuss-Nougat-Aufstrich


Zutaten für die Streusel:

50g Mehl
30g Zucker
30g Butter
ca. 1 TL Zimt
50g Schokodrops


Zubereitung:

Zunächst das Mehl für den Hefeteig in eine Schüssel sieben. Die Trockenhefe, die Prise Salz und den Zucker zugeben.

Die Buttermilch mit dem Ei und dem Öl verquirlen und zum Mehlgemisch gießen. Mit den Knethaken des Handrührgeräts zunächst auf niedriger, dann auf höchster Stufe zu einem glatten, noch recht klebrigen Teig verarbeiten. (Ist er noch zu feucht, etwas Mehl zugeben, aber generell ist der Teig sehr pappig.) Mit etwas Mehl bestäubt und abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30min - 1 Stunde ruhen lassen, bis der Teig sein Volumen verdoppelt hat.

Inzwischen für die Streusel das Mehl, Zucker, Zimt, Schokodrops und Butter in einer kleinen Schüssel miteinander verkneten. (Sollte der Streuselteig zu trocken sein, noch einen Schluck Wasser zugießen.) Bis zur weiteren Verarbeitung im Kühlschrank kalt stellen.

Eine Kastenform ausfetten und mit Mehl ausstäuben.

Nun die Schokocreme in der Mikrowelle erwärmen, sodass sie leicht flüssig ist.

Den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmal ordentlich durchkneten und mit dem Nudelholz rechteckig ausrollen. Die kurze Seite sollte dabei etwa so lang sein, wie die Kastenform, die verwendet wird, die lange Seite etwa 1,5 mal so lang.

Die flüssige Schokocreme auf den Teig streichen, dabei ca. 1cm Rand frei lassen. Den Hefefladen nun von der kurzen Seite her aufrollen. Dann an den Enden fassen und mehrmals verdrehen.

Anschließend die verdrehte Teigrolle in die Kastenform legen und abgedeckt nochmals gut eine Stunde ruhen lassen.

Dann den Backofen auf 160°C (Umluft, alternativ: 180° Ober-/Unterhitze) vorheizen und den Rost in die mittlere Schiene schieben.

Nach der Ruhezeit den Hefeteig mit etwas Wasser bepinseln und die Streusel aus dem Kühlschrank nehmen. Den Teig mit den Streuseln bestreuen und diese leicht andrücken.

Den Hefekuchen nun in den Ofen schieben und für ca. 50min backen. Nach dem Backen in der Form erkalten lassen.

 

Kommentare:

  1. Danke für diese Erinnerung, liebe Evi! Früher habe ich so oft am Wochenende einen "Zopf" (so nennen wir hier einen solchen Hefekuchen) gemacht, allerdings dann meist mit Nuss- oder Mohnfüllung. Die Schokoladenfüllung ist eine so tolle Alternative, dass ich deswegen demnächst auf jeden Fall wieder einmal backen werden :) Einen schönen Sonntag wünsch ich Dir!

    Alles Liebe von Rena

    www.dressedwithsoul.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Hey, sieht super lecker aus und ich bin auch ein Freund von solchen Hefezöpfen. Ich finde die sind nicht nur was zum mitnehmen, sondern ich esse die auch gern mittags zu einer Tasse Kaffee:)
    Liebe Grüße Annemay

    AntwortenLöschen