Dienstag, 18. Februar 2014

Food to Go: Käse-Wraps mit Karotte & Apfel


An jeder Straßenecke wimmelt es eigentlich nur so von Aufstellern, auf denen einem ein dickes "to go" entgegen lacht, sei es nun der Kaffee, sei es ein Haps auf die Hand oder doch was Feines verpackt in einem Karton.. Jeder von uns hat mit Sicherheit schon mal fix was "auf die Hand" gekauft. Und genau dahinter steckt meine Idee: einfach mal ein paar kleine Sünden zeigen, die man zuhause genauso machen kann. Und dann mit Sicherheit noch vieeel besser schmecken, so wie dieser Käse-Wrap! :-)

Für 4 Wraps.


Zutaten:

4 Tortilla-Fladen
150g Käse in Scheiben, hier: Bergkäse
1 Apfel
1 große Karotte
etwas Zitronensaft
2-3 Stängerl Frühlingszwiebel
1 kleiner Kopf Römersalat
4 EL Frischkäse, natur
Kräuter nach Belieben, z.B. Frühlingskräuter
4 EL Remoulade / Salatcreme
etwas Pfeffer


Zubereitung:

Die Käsescheiben aufeinander legen und halbieren, dann in Streifen schneiden.

Den Apfel vierteln, das Kerngehäuse entfernen und schälen. Dann mit einer groben Reibe raspeln. Mit ein paar Tropfen Zitronensaft beträufeln, damit er nicht braun wird.

Dann die Karotte schälen und ebenfalls grob raspeln.

Die Frühlingszwiebeln waschen, den Strunk und evtl. das obere Ende entfernen und in Ringe schneiden. Den Salat waschen, trocken schleudern oder tupfen und in mundgerechte Stückchen zupfen.

Als Nächstes die Tortillafladen in der Mikrowelle kurz erwärmen, sodass sie sich nachher besser rollen lassen. Dann je einen Fladen mit je einem Esslöffel Frischkäse bestreichen und mit ein paar Frühlingskräutern bestreuen.

Auf die Fladen nun den grünen Salat verteilen. In die Mitte eines jeden Fladens einen Streifen des geriebenen Apfels, der geriebenen Karotte, des geschnittenen Käses und der Frühlingszwiebelringe geben. 

Dann mit etwas Remoulade besprenkeln und mit Pfeffer bestreuen. 

Den Tortillafladen etwas von der linken Seite her einklappen, dann vorsichtig aufrollen (siehe Foto oben, da sieht man ganz gut, wie ich das mache). Eventuell mit etwas Folie / Backpapier umwickeln, damit der Wrap nicht wieder aufgeht.

Hinsetzen und futtern! :-)

Kommentare:

  1. Oh das sieht ja wirklich lecker aus und ist ja auch was tolles zum mit zur Arbeit nehmen !! Werde ich mal ausprobieren!!
    LG Vivi

    AntwortenLöschen
  2. Super Idee!Bitte mehr Gerichte zum Mitnehmen,mir fehlen da immer die Ideen!:)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Evi - das sieht wie immer köstlich aus!

    AntwortenLöschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Gerade eben habe ich zu unserem Sohn gesagt, dass ich mal schauen muss, ob mir im Netz etwas begegnet, dass ich zum Abendessen machen kann: und voilà hier ist es! Danke, liebe Evi :)

    Liebe Grüße, Rena

    www.dressedwithsoul.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Hm, sehr lecker. Wraps gehen immer und sind so vielfältig=)
    Liebe Grüssem
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen