Sonntag, 16. Februar 2014

Schnelle & einfache Amaretto-Muffins



Manchmal muss es was Schnelles, Einfaches, aber definitiv Schnabulierhaft-Süßes sein - und da passen die Amaretto-Muffins perfekt! Zusammengerührt in 5min, weitere 20min warten, etwas abkühlen lassen, Puderzucker drüber: fertig. Mjam! Auch genial: noch etwas Marzipan in den Teig geben - schmeckt köstlichst! :-)

Für 6 Muffins.


Zutaten:

60g Margarine
60g Zucker
1 gehäufter TL Vanillezucker
2 Eier
120g Mehl
1 TL Backpulver
60g gemahlene Mandeln
1 Schnapsglas Amaretto
evtl. noch einen Schluck Milch
Puderzucker zum Bestäuben


Zubereitung:

Als Erstes den Backofen auf 180° (Ober-/Unterhitze) vorheizen und den Rost in die mittlere Schiene schieben.

Die Margarine in einem Topf oder in der Mikrowelle schmelzen. Gemeinsam mit dem Zucker, dem Vanillezucker und den Eiern mit den Schneebesen des Handrührgeräts cremig rühren.

Nach und nach das Mehl, das Backpulver und die gemahlenen Mandeln unterrühren und den Amaretto zugießen. Der Teig sollte nun relativ flüssig sein. Reißt er nur schwer vom Löffel, noch einen Schluck Milch zufügen.

Nun den Teig in 6 Muffinförmchen (ich kleide dazu immer das Muffinblech mit Papierförmchen aus) gießen (bis etwa 1cm unter dem Rand). Gleichmäßig verstreichen.

Im Ofen ca. 20min backen, bis die Muffins schön aufgegangen sind und eine schöne goldbraune Färbung angenommen haben. (Stäbchentest! Klebt noch etwas Teig am Stäbchen, brauchen sie noch ein paar Minuten.)

Die Muffins etwa 10min der Form abkühlen lassen, dann heraus nehmen und auf einem Kuchenrost vollständig erkalten lassen.

Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Kommentare:

  1. Da bin ich mir sicher, dass sogar ich mit meinen nicht allzu ausgeprägten Backfertigkeiten diese Leckerei hinkriege, danke für das Rezept :)

    Alles Liebe von Rena

    www.dressedwithsoul.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die kriegst du mit Sicherheit hin! :-)

      Löschen
  2. Vielen Dank, das probiere ich gleich aus.
    Lieben Gruß und einen schönen Sonntag!
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsch dir viel Erfolg beim Backen liebe Karina! :-) Dir auch einen schönen Sonntag!

      Löschen
  3. Vielen Dank für das Rezept, ich will dass probieren.
    Schönen Sonntag,
    Ambra

    AntwortenLöschen
  4. mmmhh, das wird sicher was leckeres:)

    AntwortenLöschen
  5. Mhhh klingt lecker.
    Wie homogenisierst du den Teig, wenn du Marzipan in den Teig gibst? Marzipan in kleine Stückchen reissen und dazugeben? Oder hast du einen anderen Trick?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, ich zupfe das Marzipan einfach klein. ;-)

      Löschen
  6. Hmmm, manchmal braucht man sowas einfaches. Und wenn‘s dann auch noch nach Amaretto schmeckt, ist die Welt an trüben Sonntagen wieder in Ordnung!

    Alles Liebe und eine tolle Woche,
    Conny

    AntwortenLöschen