Sonntag, 27. April 2014

Frühlingstorte mit Zitronen-Quark-Creme & Himbeeren




Für die vergangenen Osterfeiertage war der Wunsch in der Familie, mal wieder eine Torte zum Kaffee zu haben. Frisch, frühlingshaft sollte sie sein. Und nachdem ich schon seit Ewigkeiten mal diese "Zaun-Torten-Optik" basteln wollte, aber ja bekanntlich nicht sooo scharf auf die Tortenbäckerei bin, habe ich mich mal dran gemacht. Ganz ohne Buttercreme und Sahne, dafür mit ner ordentlichen Portion Quark und etwas Paradiescreme. Sehr fruchtig, nicht zu schwer und hiiiiimmlisch! :-)

Für 1 kleine Torte (18er Springform).


Zutaten für den Teig:

125g Zucker
3 Eier (Größe M-L)
70g Mehl
55g Speisestärke
1/3 TL Backpulver


Zutaten für die Füllung:

150ml kalte Milch
1 Päckchen Paradiescreme "Zitrone", von Dr. Oetker
500g Magerquark
etwas Zucker (nach Belieben)
ca. 150g Himbeeren, frisch oder TK


Zutaten für die Deko:

ca. 20 Löffelbiskuitstangen
Esspapierblümchen, z.B. von Dr. Oetker
etwas Zuckerdeko


Zubereitung:

Als Erstes den Backofen auf 175°C (Umluft) vorheizen und eine kleine Springform ausfetten und mit etwas Mehl ausstäuben.

Für den Biskuitteig zunächst die Eier trennen. Das Eiweiß in eine große Schüssel geben und mit den Rührhaken des Handrührgeräts steif schlagen, dabei nach und nach den Zucker einrieseln lassen. 

Dann das Eigelb mit einem Schneebesen unterziehen und das Mehl, die Speisestärke und das Backpulver dazu sieben. Vorsichtig mit dem Schneebesen unterheben, sonst bilden sich kleine Klümpchen.

Den Teig nun sofort in die vorbereitete Springform gießen, je nach Bedarf glatt streichen und für etwa 20-25min (Stäbchentest!) auf der mittleren Schiene backen.

Anschließend aus dem Ofen nehmen, erkalten lassen und dann mit einem scharfen Messer vorsichtig vom Springformrand lösen und auf dem Kuchenrost komplett auskühlen lassen. (Ich habe den Tortenboden über Nacht auskühlen lassen.)


Für die Füllung nun die kalte Milch in ein hohes Gefäß gießen. Das gesamte Päckchen Paradiescremepulver zugeben und mit den Rührhaken des Handrührgeräts etwa 1min aufschlagen. (Es ensteht eine sehr pappige Masse.) Dann den Quark untermischen und gut durchmixen. Je nach Geschmack noch etwas mit Zucker süßen.

Den Tortenboden quer durchschneiden und die Hälfte der Füllung auf den Boden streichen. Dann mit den Himbeeren (falls TK, diese tiefgekühlt verwenden) belegen und noch einen guten Esslöffel Füllung darüber verteilen.

Nun den oberen Tortenboden darauf legen und vorsichtig andrücken. Die Hälfte der übrigen Füllung auf dem "Tortendeckel" verstreichen, die andere Hälfte um die Torte verteilen.

Als Nächstes die Löffelbiskuits wie einen Zaun außen um die Torte stellen und vorsichtig andrücken.

Für mindestens 3-4 Stunden im Kühlschrank erkalten lassen.

Kurz vor dem Servieren mit der Zuckerdeko und den Esspapierblumen verzieren und je nach Lust und Laune noch mit einem Stoff- oder Bastband eine Schleife drum herum binden.



Kommentare:

  1. Klingt gut, und ich würde es gern ausprobieren. Habe aber immer nur die üblichen Backformen (von der Größe). Hast du auch die Menge für eine normale Backform? Einfach verdoppeln kann nicht sein, dann würde ich ja 1 kg Quark benötigen...? Aber für eine normale Form ist die angegebene Menge wahrscheinlich zu wenig, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vronika,

      Bei einem normalen Käsekuchen braucht man ja auch oftmals 1kg Quark, wenn du eine normale Springform mit 26cm Durchmesser verwendest, von dem her passt das schon. Und 1kg Quark sind ja auch nur 2 große Becher. ;-)

      Wenn du die Zutaten verdoppelst, müsste es also gut hinhauen. ;-)


      Viele Grüße,
      Evi

      Löschen
  2. Wow, die sieht ja toll aus. Ich kann mir vorstellen, wie lecker die war! :-)
    Ich liebäugle ja mit der Schokovariante und KitKat drumherum... ♥

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine fotogene Frühlingstorte :-)
    Wunderschön!

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Wow, die sieht super aus!
    Die bekommt meine Schwiegermutter in 2 Wochen zum Geburtstag ;) Danke für die Idee!

    AntwortenLöschen
  5. Richtig schön <3 Wird definitiv nachgebacken!

    AntwortenLöschen
  6. Backe diesen Kuchen meiner Mama zum Muttertag :) er ist einfach so hübsch genau richtig! Hoffe es geklingt mir und mit Himbeeren und einer Paradiescreme-Fülllung kann das ganze einfach nur lecker schmecken!

    AntwortenLöschen
  7. Er war einfach PERFEKT! Meine Mama war total begeistert! Vielen Dank für das super Rezept!

    AntwortenLöschen