Samstag, 5. April 2014

Hähnchenschnitzel nach Pariser Art


Ab und an fällt mir eine Ausgabe des "Ratgebers" in die Hand. Für mich hatte die Zeitschrift immer ein äußerst tantiges Auftreten, doch die Rezeptteile finde ich alltagstauglich, normal und nicht zu abgehoben. Da lachte mich auch das Pariser Schnitzel an und ich stellte fest: hey, das gab's bei uns ja noch nie! Also: gemerkt und kurz darauf nachgekocht. Sehr lecker, sehr lecker. Nur ein bisschen klätschig in der Zubereitung, aber das ist ja bei der Panade immer so. Wer also gerne Schnitzel mag: probiert das unbedingt mal aus! :-)

Für 2 Portionen.


Zutaten:

2 Hähnchenschnitzel
Salz
Pfeffer
5-6 gehäufte EL Mehl
1 Ei (Größe L)
1 EL Sahne
1 EL Fett zum Braten


Zubereitung:

Die Hähnchenschnitzel abbrausen und mit Küchenpapier trocken tupfen. In eine Gefriertüte stecken und mit dem Fleischklopfer schön flach klopfen. Anschließend heraus nehmen.

Dann die Schnitzel mit Salz und Pfeffer von allen Seiten würzen.

Das Ei mit der Sahne gut verquirlen. Das Mehl in eine flache Schüssel geben.

Nun die Schnitzel im Mehl wenden, dann durch das verquirlte Ei ziehen und nochmals im Mehl wenden. (Vorsichtig sein, sonst geht die Panade wieder ab, das ist etwas "rutschig".)

Das Fett in einer (beschichteten) Pfanne erhitzen und die Schnitzel darin auf mittlerer bis nicht ganz hoher Stufe von beiden Seiten goldbraun braten (etwa 3-4min pro Seite).

Dazu passt Kartoffelpüree. :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen