Montag, 21. April 2014

Hefekranz aus der Springform




Bei uns gibt es traditionell jedes Jahr an Ostern ein Hefegebäck, ob in Hasen-Form, in Zopf-Form oder eben auch wie heuer mal in der Springform gebacken. Besonders fluffig und leicht schmeckt der Kranz am Besten mit etwas Butter und leckerer Marmelade beim Osterfrühstück oder Brunch. Mmmmh! :-) Was habt ihr für Traditionen? :-)

Für 1 Hefekranz (aus einer 26er Springform mit Rohrboden).


Zutaten:

500g (Weizen-)Mehl
1 gute Prise Salz
50g Zucker
250ml lauwarme Milch
80g Margarine (oder Butter)
1 Würfel frische Hefe
2 Eier
1/2 Fläschchen Zitronenaroma

1 Eigelb
2 EL Zucker
1 Schuss Milch
etwas Hagelzucker


Zubereitung:

Zunächst die Hefe in ein (verschließbares) Gefäß bröckeln und den Zucker, die Margarine sowie die lauwarme Milch zugießen. Mit einer Gabel grob verquirlen. Dann das Gefäß verschließen und für etwa 15min ruhen lassen.

In der Zwischenzeit das Mehl in eine Schüssel geben. Salz, Zitronenaroma und die Eier dazu mischen und nach der Ruhephase der Hefemilch diese ebenfalls eingießen.

Mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten, klebrigen Teig verarbeiten. Der Teig ist dann ideal, wenn er sich immer wieder vom Schüsselboden löst und Blasen schlägt.

Den Teig nun abdecken und für etwa 1 Stunde an einem warmen Ort ruhen lassen. Danach nochmals gut auf bemehlter Arbeitsfläche durchkneten und in drei gleich große Stücke teilen. Diese jeweils zu einer langen Rolle (ca. 50cm Länge) formen und daraus dann einen Zopf flechten.

Eine Springform mit Rohrboden ausfetten und den Zopf dort hinein legen, dabei die Enden miteinander vertüddeln. Nochmals abdecken und an einem warmen Ort eine weitere Stunde ruhen lassen.

Das Eigelb, den Esslöffel Zucker und etwas Milch verquirlen und den Kranz mit einem Pinsel damit bestreichen, dann mit Hagelzucker bestreuen.

Den Backofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und den Hefekranz dann auf der mittleren Schiene für 15min backen. Anschließend die Hitze auf 175°C reduzieren und für weitere 20-25min backen.

Den Kranz nun aus dem Ofen nehmen und erkalten lassen. Dann vorsichtig aus der Form lösen.

Kommentare:

  1. Sieht super aus. Ein Kranz zum Frühstück ist einfach was Feines!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  2. bei uns ist der Pflaumenmus-Zopf/-Kranz nun Tradition =D auch wenn erst zwei mal gebacken, freuen wir uns schon das ganze Jahr drauf ^^ und den gibt's auch ganz tapfer wirklich nur zu Ostern!

    liebe Grüße
    shira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooooh, der klingt aber auch sehr verführerisch! :-)

      Löschen
  3. Schöne Idee, den Hefekranz mal in Rund zu backen. Sieht seeeehr lecker aus.

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für das super leckere Rezept! Was ein herrlicher Geruch in der Küche. Meine Variation: Trockenhefe (aufgrund fehlender frischer) und bei meinem übermotivierten Ofen 10+15 min Backzeit. Ein wenig knusprig ist er geworden, aber lecker :)

    AntwortenLöschen
  5. Sieht toll und sehr fluffig aus

    AntwortenLöschen
  6. Hier gesehen und gestern dann endlich zum Geburtstagsbrunch nachgebacken! - Der Kranz ist soo lecker und fluffig, wie er auf den Fotos hier aussieht. Er schmeckt bestrichen, aber auch pur und weil er recht easy ist, aber dennoch auf einer Frühstückstafel toll aussieht, wird es ihn (vielleicht auch mal nur zum Nachmittagskaffee) sicher öfter mal bei uns geben! Danke für das tolle Rezept - genial ist übrigens das leichte Zitronenaroma!!!!
    LG, Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein nettes Feedback, Hanna! :-)

      Löschen