Dienstag, 15. April 2014

Selbstgemachte Bärlauch-Bandnudeln



Aus der zweiten Fuhre Bärlauch habe ich nun letztendlich Bandnudeln gemacht. Irgendwie hatte ich keine Lust auf die angedachten Gnocchi, zudem gehen die Bandnudeln dann doch etwas schneller. Übrigens ganz ohne Nudelmaschine und Herr Küchenzaubereien fand sie so wunderbar, weil sie eben nicht gar so dünn waren. Und geschmacklich echt genial! :-)

Für 2 Portionen.


Zutaten:

200g Mehl (nach Belieben, hier: Weizenmehl)
1 Handvoll frischer Bärlauch
1 Ei
1-2 EL Olivenöl
1 Prise Salz
2-3 gute Schluck Wasser


Zubereitung:

Das Mehl in eine Schüssel sieben. 

Den Bärlauch waschen und fein hacken. Mit dem Ei, dem Olivenöl und der Prise Salz mit einer Gabel verquirlen und zum Mehl geben.

Einen Schluck Wasser zum Mehl und der Ei-Bärlauch-Masse geben und alles mit den Händen zu einem festen, trockenen Teig verkneten. Dann ein, zwei weitere Schluck Wasser zugeben, bis der Teig gut elastisch, aber nicht zu nass ist. (Sondern sich gut verkneten lässt, dabei aber nicht arg klebt.)

Den Teig abgedeckt etwa 30min ruhen lassen, dann auf bemehlter Arbeitsfläche nochmals gut durchkneten, dann mit einem Nudelholz sehr dünn ausrollen.

Als Nächstes den Teig auf der Arbeitsfläche nochmals ca. 15-20min antrocknen lassen, dann mit einem Messer dünne Streifen schneiden und diese leicht "vertüddeln". 

Ausreichend Wasser mit einer Prise Salz in einem Topf zum Kochen bringen und die Nudeln vorsichtig hinein gleiten lassen. Ca. 5-6min köcheln lassen, dabei ab und zu vorsichtig umrühren, sodass die Nudeln nicht am Boden ankleben können.

Wenn sie glänzen und an der Wasseroberfläche schwimmen, sind sie gar. Abschrecken und mit einer Soße nach Wahl servieren. (Hier: Ricotta-Tomatensoße.)

Kommentare:

  1. Oh wie lecker. Nudeln habe ich bisher nur einmal selber gemacht, was für eine tolle Idee Bärlauch dazuzugeben!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  2. hmmm das sieht lecker aus :) bärlauch is überhaupt sehr toll!

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich superlecker an, danke dafür! Ich liebe Bärlauch so sehr:)

    AntwortenLöschen
  4. Sogar ohne Nudelmaschine? Wow ... dann will ich am liebsten jetzt sofort Bärlauch Nudeln machen anstatt zur Arbeit zu gehen ;-) Rezept ist gemerkt.
    Gruss,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lecker waren die Nudeln, hab sie nachgemacht ;-)

      Löschen
  5. Genial! Die Mama von meinem Freund wollte eh noch mit mir Bärlauch pflücken gehen, vielleicht machen wir ja dann auch diese Nudeln.

    AntwortenLöschen
  6. Hey, ich sehe gerade, dass ich deine 6000 Followerin auf Bloglovin bin :D

    Sieht super lecker aus ^___^

    AntwortenLöschen