Sonntag, 6. Juli 2014

Einfache Kirsch-Tarte mit Schokocreme



Vor kurzem wurde ich von einer Kollegin zwischen Tür und Angel gefragt, ob ich Kirschen haben möchte. Nachdem es hier ja bekanntlicherweise unser aller Lieblingsobst ist, kennt ihr die Antwort. ;-) Und keine Stunde später hatte ich fast 800g Kirschen in der Hand, welche zuhause größtenteils gleich entkernt und verbacken (und nebenbei genascht...) wurden - in Form einer improvisierten Kirsch-Tarte mit Schokogedöns. Geht einfach, geht schnell und tut der Seele gut! :-) 

Für 1 Tarte-Form (ca. 24cm Durchmesser).


Zutaten für den Mürbteig:

250g Mehl
75g Zucker
100g Margarine
1 TL Vanillezucker
etwas Wasser, kalt


Zutaten für den Belag:

3/4 Päckchen backfeste Puddingcreme, z.B. von Dr. Oetker
200ml Milch
1 EL Trinkkakao, z.B. von Caotina Zartbitter
ca. 350g Kirschen, entsteint
etwas Puderzucker


Zubereitung:

Eine Tarteform (am besten mit herausnehmbarem Boden) einfetten.

Mehl, Zucker, Margarine, Vanillezucker und einen kleinen Schuss kaltes Wasser zu einem glatten Teig verkneten. 

Eine Arbeitsfläche bemehlen und den Teig darauf etwa 0,5cm dick ausrollen. Vorsichtig auf das Nudelholz rollen und über der Tarteform wieder ausrollen. In der Form andrücken und den Rand ausformen. Mit einer Gabel mehrmals am Boden einstechen.

Nun den Backofen auf 175°C (Umluft) vorheizen und den Rost in das untere Drittel schieben.

Anschließend die Milch in ein hohes Rührgefäß geben und die Puddingcreme sowie den Trinkkakao zufügen. Mit den Rührhaken des Handrührgeräts zunächst auf niedriger Stufe vermengen, dann ca. 1min auf höchster Stufe cremig schlagen.

Die Creme auf dem Mürbteigboden verteilen und glatt streichen. 

Als Nächstes die Kirschen kreisrund von außen nach innen auf die Creme setzen und leicht andrücken.

Die Tarte in den Ofen schieben und etwa 40-45min backen, dann heraus nehmen und komplett in der Form erkalten lassen. (Durch die Creme geht die Tarte zunächst etwas auf, fällt dann aber wieder zusammen.)

Vorsichtig aus der Form lösen und vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestäuben.

Kommentare:

  1. Mmmmhhhh....die sieht sehr lecker aus!
    Vielen Dank fürs Rezept.
    Gruß Britti

    AntwortenLöschen
  2. Hui der Kuchen sieht unheimlich lecker aus! Da hät ich jetzt richtig Lust drauf, danke für dier Inspiration=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Habe deinen Post gestern gelesen und muss sagen, dass ich den Kuchen direkt nach gebacken habe, da wir einen Geburtstag gefeiert haben.
    Wirklich eine köstliche Idee!

    Liebe Grüße, Luuna
    http://lovely-gorgeous-snappy.blogspot.de/

    AntwortenLöschen