Dienstag, 1. Juli 2014

Schwedische Hackfleischbällchen aus dem Ofen


Herr Küchenzaubereien kam letztens auf die Idee, dass wir ja mal wieder Hackfleischbällchen oder Fleischküchle machen könnten. Als dann der Begriff "Köttbullar" fiel, war klar, dass es die kleinen Leckereien endlich mal wieder geben muss. Dieses Mal in einer recht fixen Variante, denn sie werden nur kurz in der Pfanne angebraten und dann in den Ofen geschoben. Echt lecker! :-)

Für 8 Hackfleischbällchen + Soße.


Zutaten für die Hackfleischbällchen:

200g Rinderhackfleisch
1 kleine Zwiebel
1 EL Petersilie
Salz
Pfeffer
1 gehäufter EL Quark, z.B. Magerquark
etwas Öl, geschmacksneutral


Zutaten für die Soße:

200ml Gemüsebrühe
2 EL Tomatenmark
Salz
Pfeffer
1 gute Prise Zucker
etwas Kümmel, gemahlen
etwas Muskat, gemahlen
2-3 EL Sahne


Zubereitung:

Die Zwiebel häuten, halbieren und fein würfeln. In eine Schüssel geben. Das Hackfleisch, Petersilie, Salz, Pfeffer und Quark zugeben und alles gut miteinander verkneten.

Aus der Hackfleischmasse nun 8 - 10 gleich große Bällchen formen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und ein Backblech mit Alufolie auslegen.

Nun etwas Öl in einer (beschichteten) Pfanne erhitzen und die Bällchen darin rundum anbraten, dann aus der Pfanne nehmen und auf die Alufolie legen. Im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 10-15min fertig garen.

Anschließend im Bratfett das Tomatenmark andünsten und dieses mit der Gemüsebrühe auffüllen. Alles gut vermengen, bis eine gleichmäßige Soße entsteht und diese aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker, Kümmel und Muskat abschmecken. Zuletzt die Sahne einrühren.

Die Hackfleischbällchen mit der Soße servieren. Dazu passt Kartoffelpüree.

Kommentare:

  1. Nachdem wir in der letzten Zeit oft genug Hamburger gegrillt haben, finde ich das zur Abwechslung eine sehr gelungene Variante! Und nachdem ich gerade fieberhaft überlege, was ich denn jetzt dann gleich koche, habe ich möglicherweise dank Dir hier die Lösung gefunden :)

    Liebe Grüße, Rena

    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  2. Wandert gleich auf meine 'Muss ich kochen' Liste :)

    AntwortenLöschen
  3. Liebes Cousinchen, dass sieht so toll aus, dass ich das doch glatt heute Abend kochen werde :) Dankeschön!!! :)

    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lieb! Und dein erster Kommentar hier! :-)

      Aber ein wenig verwundert bin ich doch - oder kochst du das nur für den Herrn Gemahl und pimpst dir deine vegetarisch? ;-)

      Liebe Grüße,
      Evi

      Löschen
    2. Stimmt ja, mein erster Kommentar, und das obwohl ich so oft hier stöbere :) Ich hatte gestern Besuch und hab dafür die Bällchen nach deinem Rezept (ist einstimmig für superlecker befunden worden) gekocht und mir Grünkernbratlinge dazu gemacht. Sehr lecker :)

      Liebe Grüße
      Stephie

      Löschen