Dienstag, 30. September 2014

Curry Chicken Bagel




Ich liebe Bagels! Weil ich aber oftmals im gängigen Supermarkt hier keine Bagels bekomme und zu faul bin, diese selbst zu machen, schaut es in Sachen "Bagels" eher mau bei uns im Haus aus. Doch im letzten Urlaub kam ich endlich mal wieder dazu, diese selbst zu machen. Mit leckerem Hähnchen und einer fruchtigen Currysoße - mjam! :-)

Für 2 Personen.


Das Rezept für die selbstgemachten Bagels findet ihr hier.


Zutaten für den Belag:

1 großes Hähnchenbrustfilet
Salz
Pfeffer
etwas grünen Salat
4 Scheiben Ananas
2 Scheiben Cheddar
Remoulade


Zutaten für die fruchtige Currysoße:

100ml Ananassaft
2 EL Ketchup
1 EL Curry, mild oder scharf


Zubereitung:

Zunächst das Hähnchenbrustfilet in mundgerechte, dünne Scheiben schneiden und diese in einer Pfanne in etwas Öl rundum anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die fertig gebratenen Filetteile so zusammen legen, dass dafür der Belag für 2 Bagels heraus kommt. Darauf nun jeweils zwei Ananasscheiben legen und mit dem Käse bedecken. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im (vorgeheizten) Ofen bei 180°C (Ober-/Unterhitze) etwa 10min überbacken.

Währenddessen die Bagels halbieren. Die Unterseiten mit etwas Remoulade bestreichen.

Den grünen Salat waschen, in mundgerechte Stückchen zupfen und die Bagel-Unterseiten damit belegen.

Für die Soße den Ananassaft, das Ketchup und das Curry vermengen und in einem kleinen Topf unter Rühren aufkochen lassen. So lange rühren, bis die Soße schön eingedickt ist. Etwas abkühlen lassen.

Als Nächstes die fertigen Hähnchen-Ananas-Käse-Teile aus dem Ofen holen und auf die mit Salat belegten Unterseiten der Bagels legen. 

Die Soße auf den Bagels verteilen und die Brötchen-Oberseiten vorsichtig darauf legen und leicht andrücken.

 


Kommentare:

  1. Hallo, das hört sich sehr lecker an. Die Kombination von Hühnchen und Ananas mag ich total gern. Bagels müsste ich auch mal wieder backen. Danke für dein Rezept. Grüße Sara

    AntwortenLöschen
  2. Hm das sieht ja richtig gut aus! Vielen Dank für das Rezept.

    LG Rabea

    AntwortenLöschen