Donnerstag, 11. September 2014

Deftige Bratkartoffelpfanne mit allerlei Leckerei



Diese Bratkartoffelpfanne lachte uns - zumindest so in der Art - in der Septemberausgabe der Lecker an. Beim Einkaufen allerdings noch mehr die kleinen Rindsbratwürste und die Lauchzwiebeln. Also kurzum ein wenig herum getrickst und *schwupps* stand ein herbstliches Festmahl auf dem Tisch. Yummie! :-)

Für 2 Personen.


Zutaten:

4 kleine Rindsbratwürstchen
4 mittelgroße Kartoffeln
1/2 Bund Lauchzwiebeln
4-5 große Champignons
125g gewürfelter Speck
Salz
Pfeffer
etwas Öl


Zubereitung:

Zunächst die Kartoffeln mit Schale im kochenden Wasser ca. 25min garen. Dann abgießen und etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Champignons waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Die Lauchzwiebeln waschen, das Ende entfernen und in Ringe schneiden. Die Würstchen ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden.

Wenn die Kartoffeln etwas abgekühlt sind, diese pellen und in Scheiben schneiden.

Nun in einer (beschichteten) Pfanne die Würstchen (falls möglich) ohne Fett gut von allen Seiten anbraten. Herausnehmen und warm halten.

Im Bratfett als Nächstes die Champignon- und Lauchzwiebelstückchen anbraten, dann den Speck zugeben und diesen mitbraten. Ebenfalls aus der Pfanne nehmen und warm halten.

Zuletzt nochmals etwas Fett in der Pfanne erhitzen und die Kartoffelscheiben darin schön kross anbraten, sodass leckere Bratkartoffeln entstehen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

Wenn die Kartoffeln gut gebraten sind, alle anderen Zutaten zurück in die Pfanne geben, nochmals erhitzen und bei Bedarf noch einmal abschmecken.

Dazu passt sehr gut ein Spiegelei.

Kommentare:

  1. Du rettest mir wieder einmal unser Abendessen, liebe Evi! Zum Glück habe ich alle Zutaten daheim und jetzt wird dann gleich begonnen, zu schnippeln. Aber als allererstes setze ich die Kartoffeln auf :) Danke!

    Liebe Grüße, Rena

    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  2. Eeeeeeeeviiiiiiii..... Ich habe so einen Hunger! Auch wenn ich gerade erst vom Arbeiten gekommen bin (und da den ganzen Tag mit Essen zu hatte)-ich mag jetzt nicht mehr kochen...Aaaaaber-Deine Bratkartoffelpfanne sieht sowas von lecker aus (ich hab die Lecker-Ausgabe auch :-) -Deine gefällt mir besser!!! ) Mist, jetzt hab ich tatsächlich Kartoffeln zum Kochen aufgesetzt, obwohl ich mir eigentlich vorgenommen hatte ins Bett zu gehen. Das 1 Kilo geht auf Deine Kappe :-)
    Bitte mehr solcher kulinarischen 'Abendfreuden' ;)
    Es grüßt Dich (noch) hungrig und freudig wartend auf die Bratkartoffelpfanne
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für dieses leckere Rezept.

    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen