Sonntag, 21. September 2014

Mann backt: Rotweinkuchen mit Kirschen & Schokoladenstückchen




"Ich backe demnächst wieder mal. Außerdem ist noch Rotwein da, der muss weg!" Und tatsächlich: eines samstagabends stand mein lieber Herr Küchenzaubereien in der Küche und begann, "seinen" Rotweinkuchen zusammen zu rühren, damit er am nächsten Tag für den Sonntagskaffee fertig ist. Ein Traum sag ich euch! Vor allem, wenn er nochmal einen Tag durchgezogen ist - dann ist er richtig aromatisch, fluffig, leicht nass und einfach nur göttlich! :-)

Für 1 Kastenform (ca. 25cm Länge).


Zutaten:

130g Margarine
130g Zucker
1 gehäufter TL Vanille, z.B. von Pickerd
2 Eier
180g Mehl
10g Backpulver
1 TL Zimt
2 EL Kakao, z.B. Caotina
100g Schokodrops
100ml Rotwein, z.B. Dornfelder
1 Glas Sauerkirschen, gut abgetropft


150g Kuvertüre, nach Belieben, hier: Vollmilch



Zubereitung:

Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen. Die Kastenform ausfetten und mit Paniermehl ausstreuen.

Nun die Margarine, den Zucker und die Vanille mit den Rührhaken des Handrührgeräts cremig rühren. Danach die Eier unterziehen.

Dann das Mehl, das Backpulver, Zimt, Kakao und Schokodrops vorsichtig unterrühren (sonst staubt's).

Als Nächstes den Rotwein mit einem Rührlöffel untermengen und gleichmäßig verrühren, bis ein glatter, gleichmäßiger Teig entsteht. 

Die abgetropften Kirschen mit etwas Mehl bestäuben und mit dem Rührlöffel unterheben. 

Zuletzt den Kuchenteig in die Kastenform geben, verteilen und glatt streichen.

Im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 55-60min (Stäbchenprobe!) backen.

Den Kuchen in der Form komplett auskühlen lassen, dann aus der Form lösen. Die Kuvertüre nach Packungsanweisung verflüssigen und mit Hilfe eines Esslöffels den Kuchen damit begießen. Fest werden lassen.


Und dann: genießen! :-)

Kommentare:

  1. Sieht soo lecker aus....den werde ich nächstes Wochenende machen :-)
    Am liebsten würde ich ihn sofort backen, so sehr haben mich die Bilder animiert :l-)

    AntwortenLöschen
  2. Passt perfekt zu der herbstlichen Stimmung momentan! Jetzt hoffe ich bloß, wenn ich mich an diesen Kuchen herantraue, dass der besser wird als meine letzten Zwetschgenkuchen :) Schönen Sonntag, liebe Evi!

    Liebe Grüße, Rena

    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  3. Oh Gott, sieht der gut aus. Wie praktisch, dass hier auch noch Rotwein rumsteht - da kann ich mich direkt ans nachbacken wagen.
    Schönen Sonntag und lasst euch den Kuchen schmecken!

    Liebe Grüße, Steffi
    http://einloeffelchenglueck.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Boah wie lecker!!! Eigentlich trinke ich den Rotwein lieber, aber dieser Kuchen sieht sooooo yummy aus-den back ich auch! Danke für das Rezept! Und Glückwunsch zu Herrn Küchenzaubereien, der so etwas tolles gezaubert hat!
    Liebe Grüße schickt Dir
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Rotweinkuchen?? Klingt sehr interessant. Mein Freund darf sich freuen... :)

    AntwortenLöschen
  6. Getestet und für gut befunden! Sehr lecker geworden :-) Viele Grüße an deinen Mann und danke für das tolle Rezept! Gibts jetzt öfters :-)

    AntwortenLöschen
  7. Ich muss mich auch mal kurz melden. Habe den Kuchen vor kurzem nachgebacken und er ist wirklich so fantastisch. Total saftig, schokoladig und passt mit dem Zimt so gut in den Herbst. Wirklich alle Daumen hoch!!!

    AntwortenLöschen