Sonntag, 26. Oktober 2014

Fremdgebloggt: Apple & Plum Roll Muffins



... oder auch einfach gesagt: kleine, feine Hefeteigschnecken mit köstlicher, herbstlicher Füllung. Zugegeben: der Teig beansprucht etwas mehr Zeit, dafür wird man aber mit einem fluffigen, feinen Ergebnis belohnt. Und die kleinen Muffins schmecken wunderbar zu einer heißen Tasse Tee oder Kaffee und knisterndem Kaminfeuer, wenn draußen das Herbstwetter sein Unwesen treibt. ;-)

Kennt ihr eigentlich schon den wunderbaren Blog Fischers Fritzen? Die liebe Barbara bat mich vor ein paar Wochen, ihr beitragstechnisch ein wenig auszuhelfen, da sie in nächster Zeit nicht wirklich zum Bloggen kommen wird - und da konnte ich natürlich nicht "nein" sagen und habe gerne die Apple & Plum Roll Muffins beigesteuert. Schaut unbedingt mal bei ihr vorbei, sie hat ganz viele, tolle Rezepte für euch! :-)

Für ca. 12-15 Muffins.


Zutaten für den Hefeteig:

125ml Milch
1/3 Würfel frische Hefe
25g Margarine
25g Zucker
250g Mehl
etwas geriebene Zitronenschale


Zutaten für die Füllung:

2 kleine Äpfel
2-3 Spritzer Zitronensaft
2 TL brauner Zucker
1/2 TL Zimt

3 EL Pflaumenmus


Zutaten für den Guss:

etwa 100g Puderzucker
3-4 EL Zitronensaft


Zubereitung:

Für den Hefeteig das Mehl in eine Schüssel sieben und eine große, tiefe Kuhle (bis zum Schüsselboden) hinein drücken. Dort hinein den Zucker geben.

Die Milch erwärmen und zum Zucker gießen. Die Hefe in die Milch-Zucker-Masse bröckeln und mit einem Löffel grob umrühren. Abgedeckt etwa 15-20min an einem warmen Ort gehen lassen, bis die Hefe zu schäumen beginnt.

Dann die Margarine und die Zitronenschale zufügen und mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten, elastischen Teig verkneten. Etwa eine halbe Stunde an einem warmen Ort (z.B. auf der Heizung) ruhen lassen, bis der Teig sein Volumen verdoppelt hat.

Währenddessen die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Stückchen schneiden. Diese mit etwas Zitronensaft besprenkeln, dass sie nicht braun werden. Mit dem braunen Zucker und dem Zimt vermischen.

Ein Muffinblech oder Silikonförmchen bereit stellen. Falls ein Muffinblech verwendet wird, dieses ausfetten.

Nun den Teig nochmals gut durchkneten und halbieren.

Die erste Teighälfte auf bemehlter Arbeitsfläche auf etwa 20x30cm ausrollen und mit den Apfelstückchen belegen. Von der langen Seite her aufrollen und in etwa 6 gleich große Stücke schneiden.

Die Teigschnecken mit der geschnittenen Seite nach oben in das Muffinblech / die Silikonförmchen setzen.

Nun die zweite Teighälfte ebenso groß wie die erste (20x30cm) ausrollen. Mit dem Pflaumenmus bestreichen. Von der langen Seite her aufrollen und ebenfalls in etwa 6 gleich große Stücke schneiden.

Wieder mit der geschnittenen Seite nach oben in das Muffinblech / die Silikonförmchen setzen.

Alle Förmchen bzw. das Blech auf den Rost stellen und im Ofen bei 200°C (Ober-/Unterhitze) auf der mittleren Schiene etwa 20-25min backen, bis die Muffins schön goldbraun sind.

Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Dann den Puderzucker mit dem Zitronensaft zu einer cremigen Masse verarbeiten und diese mit Hilfe eines Teelöffels über die Muffins ziehen. Fest werden lassen.

Kommentare:

  1. Hmmmm das hört sich wieder total lecker an, aber Deine Rezepte sind ja immer lecker.
    Na jedenfalls was ich schon ausprobiert habe *lach*.

    Schönen Sonntag wünscht Dir BAstelfeti

    AntwortenLöschen
  2. ach wie hübsch sie sind, die Kleinen. Mit einem Habs und weg sind sie, so wäre es jedenfalls bei uns :-)

    AntwortenLöschen
  3. Vielen lieben Dank für den tollen Gastpost!! :-*

    AntwortenLöschen