Donnerstag, 9. Oktober 2014

Pastasotto mit Petersilienwurzeln und Ziegenkäse



Noch vor ein paar Jahren hätte ich mit Petersilienwurzeln nichts anfangen können - überhaupt war ich da noch nicht so der "Gemüsefreak", wie ich mich heute bezeichnen würde. Seit einiger Zeit liebe ich aber das Wurzelgemüse in Suppen, Eintöpfen oder aber auch in einem Auflauf. Dieses Mal hüpften sie ins Pastasotto und gaben ein absolutes Dreamteam mit dem Ziegenkäse ab. Suuuuper lecker, super cremig - einfach ein heimeliges Essen! :-)

Für 1 große oder 2 kleinere Portionen.


Zutaten:

1 Zwiebel
2 Petersilienwurzeln
90g Kritharaki-Nudeln
1 Schuss Weißwein
350ml Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer
Gartenkräuter, z.B. von Knorr Kräuterlinge
60g Ziegenkäse, z.B. Ziegengouda
etwas Olivenöl


Zubereitung:

Die Zwiebel häuten, halbieren und fein würfeln. Die Petersilienwurzeln schälen, in Streifen und anschließend in Würfel schneiden.

Den Ziegenkäse ebenfalls fein würfeln.

Nun etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel und die Nudeln darin kurz anrösten. Petersilienwurzeln dazu geben und mit Weißwein ablöschen. 

Dann mit der Gemüsebrühe auffüllen. Alles gut miteinander vermengen und etwa 15min köcheln lassen, bis die Nudeln das Wasser fast vollständig aufgesogen haben und weich sind. Ab und zu umrühren, damit nichts anbrennt.

Nun den Käse unterziehen und so lange umrühren, bis dieser geschmolzen ist. Mit Salz, Pfeffer und den Gartenkräutern abschmecken.


Tipp: Wer mag, kann dazu noch ein paar Speckwürfel anbraten und diese am Schluss unterheben.

Kommentare:

  1. Ich mag zwar nicht so gerne Ziegenkäse aber das hört sich super lecker an! Werde ich bestimmt mal ausprobieren! Alles liebe von http://devilreturnsprada.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  2. Sieht unspektakulär aus, ist geschmacklich aber der Hammer! Gestern nachgekocht und sofort verliebt :) Sogar mein Freund, der eher auf Klassiker statt Experimente steht, war begeistert. Tolles Gericht, toller Blog :) Mach weiter so! LG, Julia

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss dann auch hier noch Rückmeldung abliefern: da ich am WE krank war, hat Freund gekocht und Dein Rezept nachgekocht (er hat eine neue Nudelart entdeckt ;-)) - und es hat uns beiden super geschmeckt!!! Ach ja, er mußte sich noch 1-2 Scheiben Bacon dazu anrösten... ;-)

    AntwortenLöschen