Dienstag, 7. Oktober 2014

Tomatensuppe mit gerösteten Tomaten und Basilikum




An kalten Tagen (wie wir sie ja doch immer wieder mal haben) ist eine wärmende Suppe etwas Besonderes für mich. Sie gibt einem einfach ein gutes, wohliges, heimeliges Gefühl. Und mit den gerösteten, getrockneten Tomaten hat man einfach nochmal einen zusätzlichen, köstlichen Geschmacksfaktor im Topf. Mjam! Das ist wirklich eine "geht immer" - Suppe! :-)

Für 2 Personen.


Zutaten:

250g Cocktailtomaten
1 Zwiebel
4 Scheiben geröstete, getrocknete Tomaten in Öl eingelegt
250ml passierte Tomaten
150ml Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer

1 TL Zucker
1 EL Basilikum
etwas Olivenöl


Zubereitung:

Die Zwiebel häuten, halbieren und grob würfeln. Die Cocktailtomaten waschen und halbieren. Die gerösteten, getrockneten Tomaten in Öl in grobe Stücke schneiden.

Etwas Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelstückchen und gerösteten Tomatenstücke darin andünsten. Etwas einköcheln lassen, dann die Cocktailtomaten zugeben. Mit den passierten Tomaten und der Gemüsebrühe auffüllen. Alles vermengen und etwa 15min kochen lassen. Dabei ab und zu umrühren.

Anschließend mit Salz, Pfeffer, Zucker und Basilikum abschmecken und mit dem Pürierstab schön cremig pürieren. 

Dazu passt knuspriges Baguette mit Olivenöl beträufelt, mit Meersalz bestreut, aus dem Ofen. (etwa 10min Backzeit bei 200°C Umluft)

Löffel für Löffel genießen und knurpsen! :-)

Kommentare:

  1. Mmmh sieht super lecker aus. Ich habe gestern erst Kürbissuppe mit Curry gekocht und könnte mit dieser hier direkt weitermachen :)

    AntwortenLöschen
  2. Richtiges Herbstfutter! ;-)
    Es geht einfach nichts über eine selbst gemachte Suppe - und in der Tomatenversion finde ich sie besonders toll!

    AntwortenLöschen
  3. Ooooh, die schaut so lecker aus! Ich hätte gern sofort ein Tellerchen davon :)

    AntwortenLöschen
  4. etwas off-topic, aber: dieses suppenschalerl hab ich auch:D und aus der gleichen machart eine supercoole tasse, mit biene-maja und ameise drauf:D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, die Suppenschalen sind ein Relikt der 80er und in jedem zweiten Haushalt zu finden. :-D Ich hab als Kind schon am liebsten meine Suppe daraus gelöffelt, sodass zwei Schälchen davon einfach in meinen Besitz übergewandert sind. ;-)

      Löschen
  5. Super lecker sieht das aus. Das ist wirklich genau das Richtige bei dem Wetter. Werden die Cocktailtomaten denn nicht zerkleinert? Grüße Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! :-)

      Doch, steht auch im Rezept. Sie werden halbiert. ;-)

      Löschen
  6. So ähnlich mache ich meine Tomatensuppe auch immer, nur dass ich die Zwiebeln, Knoblauch und Tomaten mit Olivenöl im Ofen röste. Aber wieso bin ich noch nicht darauf gekommen auch getrocknete Tomaten dazu zu geben?! Ich liebe die Dinger! Wird auf jeden Fall nachgekocht!
    Liebe Grüße
    Hellly

    AntwortenLöschen