Sonntag, 7. Dezember 2014

Weihnachtsbäckerei: Schokoladenplätzchen



Einfach, unkompliziert und mega schokoladig - das würde die Plätzchen am ehesten beschreiben. Allerdings muss man sie fast ausprobieren, denn erst dann merkt man den unglaublichen Geschmack. Kaum waren sie gebacken, waren sie auch schon wieder so gut wie leer - nicht zuletzt, weil sie eher an amerikanische Cookies erinnern, als an unsere "staubigen" Kekse. :-)

Für etwa 20 Kekse.


Zutaten:

150g Margarine
120g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
80g Mehl
1/2 TL Backpulver
2 Päckchen Schokopuddingpulver
200g Schokoladenstückchen in Zartbitter, z.B. von Ruf


Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C (Umluft, bei Ober-/Unterhitze 200°C) vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.

Die Margarine mit den Rührhaken des Handrührgeräts cremig rühren, dann den Puderzucker und Vanillezucker zugeben und kurz vermengen (so staubt es beim Rühren nicht!) und dann kurz mit dem Handrührgerät durchmixen.

Das Ei zugeben und ebenfalls unterrühren.

Als Nächstes das Mehl und das Backpulver sowie das Schokopuddingpulver untermischen und dann kurz auf höchster Stufe durchmixen.

Zuletzt die Schokoladenstückchen unterheben.

Nun je einen gehäuften Teelöffel Teig mit genügend Abstand auf das Backblech setzen.

Im Ofen etwa 12-15min backen, dann heraus nehmen und auf einem Kuchenrost komplett erkalten lassen. Vorsichtig vom Blech lösen.


Kommentare:

  1. Die schauen echt super aus! Ich werde sie sicher ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
  2. Mmh, die sehen super lecker aus! <3

    Liebe Grüße,
    Eleonora

    *eleonorasblog*

    AntwortenLöschen