Mittwoch, 23. November 2016

In der Weihnachtsbäckerei: Zitronenkekse mit Lemon Curd - Füllung




Für mich sind diese Kekse der heimliche Star auf dem Gebäckteller. Kekse, in denen irgendwie Zitrone verarbeitet ist, sind für mich ein absolutes Muss und eine herrliche Erfrischung neben den ganzen Schoko- und Nussbömbchen. Und da Zitrone ja irgendwie eine "geht immer im Backwerk" - Zutat ist, kann man die Kekse das ganze Jahr über backen und einfach so naschen, zum Eis servieren, ... oder eben auch mit einer Tasse heißer Schokolade dick eingemummelt auf der Couch genießen. 

Für etwa 15 Kekse.


Zutaten:

125g Mehl
10g Speisestärke
1 Päckchen Vanillezucker
50g Zucker
1 gehäufter EL geriebene Zitronenschale (oder ein paar Tropfen Zitronenaroma)
1 Prise Salz
75g Margarine
1 kleines Ei
ca. 50g Lemon Curd

Puderzucker
etwas Zitronensaft


Zubereitung:

Zunächst das Mehl, Speisestärke, Vanillezucker, Zucker, geriebene Zitronenschale und das Salz miteinander vermischen. Dann die Margarine und das Ei zugeben und alles mit den Händen zu einem leicht pappigen Teig verkneten.

Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und gut eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Inzwischen den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze, bei Umluft nur 160°C) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Arbeitsplatte mit Mehl bestäuben und ein Nudelholz, sowie einen runden Ausstecher bereit legen.

Als Nächstes den Teig auf der Arbeitsfläche dünn (ca. 0,4cm dick) ausrollen und Kreise ausstechen. Auf die Hälfte der Kreise je einen halben Espressolöffel Lemon Curd setzen. Mit den anderen ausgestochenen Kreisen bedecken und den Rand leicht andrücken.


Im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 20-22min (je nach Ofen) backen.

Wenn die Kekse fertig sind, diese aus dem Ofen nehmen und etwa 5min auf dem Blech ruhen lassen, dann samt Backpapier vom Backblech ziehen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

Zum Verzieren ausreichend Puderzucker mit wenig Zitronensaft verrühren, sodass eine zähe, weiße Masse entsteht. Mit einem Löffel oder einer Gabel Muster auf die Kekse ziehen, dann fest werden lassen.



Kommentare:

  1. Das hört sich sehr lecker an. Werde ich mal ausprobieren.Danke fürs bebilderte Rezept.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Berichte doch bitte, wenn du sie ausprobiert hast und viel Spaß beim Nachbasteln! :-)

      Löschen