Montag, 21. November 2016

Leise, leise kommt die Weihnachtszeit... (mit Knusper-Lebkuchen im Gepäck)



 
 ... leise, leise, mach ich mich bereit. 
Hole Mehl und Zucker raus, such' Gewürze hier im Haus. 
Mach' den Ofen gleich schon an, dass es Plätzchen geben kann.

Leise, leise, kommt die Weihnachtszeit.
Leise, leise, mach ich mich bereit. 
Mische alles, steche aus - oh welch' Duft in diesem Haus.
Rück' Gebäck ins richt'ge Licht, und vergess' die Kamera nicht.

Leise, leise, kommt die Weihnachtszeit.
Leise, leise, mach ich mich bereit.
Kaffee, Laptop, alles da - es ist fast, wie's immer war.
Still und heimlich wieder da, wo's doch fast vergessen war.

Leise, leise, kommt die Weihnachtszeit.
Leise, leise, bin ich nun bereit.



Servus mitnand'! 

Seid ihr auch schon so in Weihnachtsstimmung? Hier läuft der Christmas Channel des hiesigen Radios schon seit ein paar Wochen und begonnen, weihnachtlich zu dekorieren, habe ich auch schon.

Schön, euch wieder zu sehen! Fast 2 Jahre ist es nun her, dass der letzte Post auf den Küchenzaubereien online ging. Eine lange Zeit, in der ich erst einmal großen Abstand vom Bloggen genommen hatte, da es zwischenzeitlich mehr Muss als Lust war. "Es wird ja erwartet, dass..." Zwischenzeitlich war ich auch kurz davor, mich ganz zu verabschieden. Natürlich habe ich die Bloggerszene weiter verfolgt. Immer cleaner, immer perfekter, immer mehr in Richtung Hochglanzmagazin. Schön anzusehen. Meinen Respekt haben die Blogger, die so wunderschöne, perfekt ausgeleuchtete Bilder und Rezepte mit fancy Zutaten posten. Und immer wieder kam die Frage auf, ob ich auf diesen Zug aufspringen möchte. Bin ich das? Nein! Will ich das? Nein!! 

Als ich vor einigen Wochen dann gemütlich mit einem Kaffee am Tisch saß und mir die Plätzchen für diese Advents- und Weihnachtszeit überlegt habe, kam plötzlich die Lust auf, die Küchenzaubereien wieder zu beleben. Die ganzen Veränderungen der letzten beiden Jahren haben sich eingependelt, es hat alles seinen Platz und Raum gefunden und wenn ich mir nun keinen Druck mehr mache, sondern genau dann poste, wenn mir danach ist, warum nicht? 

Ich bin also wieder da. Allerdings unregelmäßig. Ich möchte mir keinen Druck mehr mit regelmäßigen Postings und einer gewissen Erwartungshaltung (auch an mich selbst) machen. Und vermutlich hauptsächlich mit gebackenen Dingen. Denn ich genieße es inzwischen sehr, mein Essen warm zu mir zu nehmen. (... und auch mein liebster Herr Küchenzaubereien freut sich sehr darüber!) Und mit nicht-perfekten Bildern, sondern so, wie es meine Küche hergibt.

In diesem Sinne - ich freue mich auf einen neuen Anfang! :-)


Zum Einstand habe ich euch auch etwas mitgebracht - passend zur Weihnachtszeit: 
Knusper-Lebkuchen, die ganz einfach zu machen sind. Selbst, wenn man keine Ausstechförmchen hat, kann man sie mit einem Glas oder einem anderen runden Ding machen.




Knusper-Lebkuchen

Für etwa 65-70 Lebkuchen.


Zutaten:

150g Zuckerrübensirup, z.B. von Grafschafter
75g Zucker
125g Margarine
225g Dinkelmehl
150g Hartweizengrieß
1 gehäufter TL Lebkuchengewürz, z.B. "Knusperhexe" von Herbaria
2 TL Backpulver
1 Prise Salz

75g Vollmilchkuvertüre
75g Puderzucker
2-3 EL Wasser


Zubereitung:

Den Zuckerrübensirup, den Zucker und die Margarine mit den Knethaken des Handrührgeräts cremig rühren. Dann nach und nach das Dinkelmehl, den Hartweizengrieß, das Lebkuchengewürz, Backpulver und Salz zugeben (vorsichtig sein, es kann stauben). 

Den Teig mit den Händen zu einer großen Kugel formen und etwa eine halbe Stunde ruhen lassen.

Nun die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Backofen auf 180°C (Umluft, bei Ober-/Unterhitze: 200°C) vorheizen. Backbleche mit Backpapier auslegen.

Als Nächstes den Teig mit dem Nudelholz etwa 0,5cm dick ausrollen. Dann mit einem runden Ausstecher (oder einem Glas, ca. 5cm Durchmesser) Kreise ausstechen und diese mit etwas Abstand auf das Backblech legen. (Bei mir waren es insgesamt 4 Bleche.)



Die Lebkuchen in den Ofen schieben und auf der mittleren Schiene etwa 12min backen (je nach Ofen können es auch nur 10 oder 15min sein, die Lebkuchen sollten auf Druck noch etwas nachgeben, aber schon gebräunt sein.). 

Anschließend die fertigen Lebkuchen etwa 5min auf dem Blech abkühlen lassen, dann mit dem Backpapier auf einen Kuchenrost ziehen und erkalten lassen.

Zum Verzieren nun den Puderzucker und das Wasser miteinander verquirlen, bis eine cremige Masse entsteht. Die Hälfte der Knusper-Lebkuchen nun entweder in die Puderzuckercreme tauchen oder mit einem kleinen Löffel halb bestreichen. Auf Backpapier o.ä. legen und fest werden lassen. 

Zuletzt die Vollmilchkuvertüre über dem heißen Wasserbad oder in kurzen Zeitabständen in der Mikrowelle schmelzen. Die übrigen Knusper-Lebkuchen nun in die flüssige Schokolade tauchen, dann ebenfalls auf Backpapier legen und fest werden lassen.




Kommentare:

  1. Du bist wieder da *freu*. Was hab ich Deine Post vermisst.
    Hab aber brav weitergekocht und gebacken.
    Es hört sich gut an das Du nicht aufgegeben hast und wenn Du nur ab und zu msl da bist, freu ich mich.
    Du hast einfach immer tolle Kreationen gemacht und einige gehören bei uns in det Familie einfach dazu.
    Sehr gerne essen wir die Lachslasagne.

    Ich wünsche Dir eine wundervoll, himmlische Adventszeit.

    Gruß BAstelfeti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, dir auch eine wunderschöne Adventszeit, liebe Bastelfeti! :-)

      Löschen
  2. Willkommen zurück! Ich habs ja die ganze Zeit gehofft :)
    Ich freu mich!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!
    Auch ich freue mich sehr, dass du wieder hier bist. Mir hat es übrigens immer gut gefallen das dein Blog sich nicht über perfekte Fotos definiert, sondern bodenständig ist.... So ist meiner im übrigen auch!
    Liebe Grüße, Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, liebe Christiane!

      Es freut mich sehr, dass genau das "Bodenständige" hier so gut ankommt. :-)

      Löschen
  4. Super!
    Habe einige deiner Rezepte die wir gerne essen und daher immer gehofft da kommt doch wieder die Lust am Bloggen zurück. Freue mich auf weitere Rezepte
    LG
    Maja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte, liebe Maja! :-)

      Löschen
  5. Hi Evi,
    schön, dass du wieder deinen Blog aufleben lässt. Ich freue mich schon darauf, wieder ab und an von dir zu lesen.
    LG Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Danke für deine lieben Worte, liebe Melli! :-)

      Löschen
  6. Ich kommentiere quasi nie aber hier muss ich! Juhu, toll, dass du wieder da bist!!! Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  7. Ich freu mich auch sehr, dass du wieder da bist!

    AntwortenLöschen
  8. Ich freue mich, wieder was von dir zu hören. Ich brauche keine vielen perfekten Fotos sondern tolle Rezepte!
    Vielen Dank .
    Beste Grüße aus Sachsen
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Danke für deine Worte! :-)

      Löschen
  9. Wie schön dass du wieder da bist! ☺ Ich freue mich! Mach dir keinen Stress, sondern hab viel Spaß beim bloggen ��

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! :-) Stress hat man eh schon genug, das muss nicht auch noch in der Freizeit sein, da geb ich dir recht. :-)

      Löschen
  10. Ich habe mich auch wahnsinnig gefreut, als ich einen neuen Blogeintrag entdeckt habe. Mit wenigen Zutaten etwas zu zaubern, ist schon eine Kunst für sich. :) Ab und zu von neuen Backrezepten zu hören, freut mich schon sehr! Liebe Grüße
    Roxana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, liebe Roxana! :-) Ich hoffe, für dich ist auch in Zukunft wieder das ein oder andere Rezept dabei, das dir gefällt. :-)

      Löschen
  11. Welcome back :) Ich finds toll, dass du wieder da bist. Ohne Hochglanzfotos oder sonstiges. Einfach Küchenzaubereien.

    Ich seh es auch mittlerweile so, dass ich poste, wenn ich Zeit habe. Nicht jede Woche 1-2 Rezepte. Bei sowas setz ich mich gern selbst unter Druck. Da reicht schon, wenn ich es im Büro mache, in der Freizeit brauch ich das nicht :)

    Auf jeden Fall schön, dass du wieder da bist :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! :-)

      Ich freu mich auch über jeden neuen Post von dir! :-)

      Löschen
  12. Ach, wie sehr ich mich freue! Und du weißt ja, bei meinem Blog ist es genau so: Ich will die Sachen noch warm essen, die ich zubereite. Nichts mit Fotoschönheiten, ewig langen Shootings und künstlicher Deko :)

    Liebste Grüße
    Sabrina
    (ehemals "mach das Leben süß")

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und genau das Bodenständige mag ich eigentlich so gerne! :-)

      Ich dachte mir doch, dass du das sein musst. :-)

      Löschen
  13. Servus Evi, hach ich freue mich, dass du wieder ab und an zurückkehrst :) hab damals extra deinen Blog abonniert gelassen, damit ich deine Rückkehr nicht verpasse.
    Deine Rezepte sind die, die ich am meisten nachgekocht habe. Da bringen die Hochglanz-Fotos und Kooperationen auch nix, wenn das Rezept an sich nicht reizt, nachgekocht oder -gebacken zu werden.
    Viele Grüße, Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sonja,
      vielen lieben Dank für deine lieben Worte. :-) Ich hoffe, für dich ist auch in Zukunft was dabei! :-)

      Liebe Grüße,
      Evi

      Löschen
  14. Juchu, ich habe gerade entdeckt, dass du wieder da bist! Ich freue mich sehr über deine Rückkehr! Ich hab an deinem Blog schon immer gemocht, dass es eben kein gephotoshoptes, inszeniertes Gedöns war. Einfach echtes Leben eben. Jetzt freue ich mich auf neue Inspirationen. Dir und deinem Herrn Küchenzauber wünsche ich eine schöne Adventszeit!
    Liebe Grüße von Isabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte! :-)

      Liebe Grüße,
      Evi

      Löschen
  15. Wahnsinn, sie ist wieder da! da hat sich das immer mal wieder reinschauen ja gelohnt! wir haben soviel nachgekocht und als lieblingsrezepte erkoren, bitte weiter so :)

    lg
    sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann hoffe ich mal, dass für deinen Geschmack auch weiterhin was dabei ist. :-)

      Liebe Grüße,
      Evi

      Löschen
  16. Ich freu mich auch riesig, dass du wieder da bist! Wollte heute bei den "alten" Plätzchenrezepten stöbern und dann das, schööööön! :-)
    LG Zissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank, das freut mich sehr! :-)

      Löschen
  17. Bin ich die letzte die bemerkt hat,dass du wieder bloggst? Aber was freu ich mich darüber :o)
    Ich habe es immer gehofft und nun freut es mich um so mehr.
    Schön das du wieder da bist!
    LG Jeannette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, bist du bestimmt nicht. :-) Danke für deine lieben Worte! :-)

      Löschen
  18. Liebe Evi,

    Jahr für Jahr seit nun mehr 5 Jahren besuch ich den Artikel mit dem Weihnachtskuchen im Glas auf deinen Blog. Und dabei hab ich erst vor 2 Tagen entdeckt dass du wieder schreibst.

    Ich freu mich, mein allerallerliebster Koch und Backblog. Eben nicht so aufgeräumt oder professionell aufgezogen sondern für mich so, als würd ich mit einer Freundin reden was es gestern bei ihr gegeben hat. Schön.
    Ich wünsche dir und uns weiterhin viel Spaß in der Küche!

    AntwortenLöschen
  19. Was bin ich froh, dass Du wieder da bist.
    Regelmäßig/unregelmäßig.... egal.... Hauptsache immer mal wieder ein leckeres Rezept aus Deiner Küche

    AntwortenLöschen
  20. Hallo liebste Evi,
    wie seeehr habe ich dich und deinen Blog vermisst! Es tut so gut, dich wieder zu lesen! Auch wenn ich es viel zu spät entdeckt habe, besser spät als nie ;)
    Ich finde es toll, dass du deinem Stil treu bleiben möchtest, ich glaube, deswegen lieben wir dich auch alle so sehr.
    Du bist und bleibst bei weitem mein liebster Blog, aus dem man Rezepte super nachkochen kann, umsetzbar, bodenständig und einfach echt! :)
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Monika, liebe Tina, liebe "Anonym" ;-)

    ich freu mich so sehr über eure lieben Worte und euer Lob! <3

    Bestimmt ist für euch auch in Zukunft wieder viel Leckeres dabei! :-)

    Liebe Grüße,
    Evi

    AntwortenLöschen
  22. Wahnsinn, ich hätte ehrlich gesagt nicht mehr gedacht, dass Du wieder kommst :-) Dein Blog war der erste Rezepteblog, den ich wirklich dauerhaft verfolgt habe. Nicht jeden Tag, aber immer mal wieder. Und so war es auch, nachdem Du die Pause begonnen hast. Ich habe immer mal wieder vorbei geschaut und irgendwann gar nicht mehr zu hoffen gewagt, dass es etwas Neues gibt. Jetzt gerade kam ich beim stöbern nach Rezepten mal wieder auf die Idee vorbeizuschauen. Zum Glück! Ich freue mich wirklich sehr :-)

    Übrigens ist Dein Blog der, bei dem ich immer hängen geblieben bin, WEIL die Fotos nicht so "mega fancy" sind - sondern total realisitsch, autentisch und einfach unglaublich gut aussehen! Die anderen Fotos sind zwar nett anzusehen, aber a) sieht es oft schon gar nicht mehr nach Essen aus, sondern nach Stillleben und b) denke ich mir da auch immer: Ich koche doch, weil ich hunger habe; wie kann ich dann noch stundenlang alles in Szene setzten, dekorieren, fotografieren... etc.?

    Übrigens bin ich nur vegetarisch/vegan unterwegs, aber auch dafür sind Deine Rezepte eine gute Inspiration ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nessa,

      vielen lieben Dank für deinen ausführlichen Kommentar. Ich fühle mich sehr geschmeichelt. :-)

      Liebe Grüße,
      Evi

      Löschen