Samstag, 28. Januar 2017

Einfache Kirschmuffins (mit Kirschjoghurt und Schokolade)



Im Moment genieße ich gerne zu meiner Tasse Kaffee am Nachmittag eine kleine süße Sünde. Dabei experimentiere ich aber immer wieder mal herum: Joghurt statt Margarine (wie hier), Vollkornmehl statt Weizenmehl, Apfelmus statt Eiern, ... ihr kennt bestimmt auch diese ganzen "Ersatzzutaten". Hier kamen fluffig-saftige Muffins heraus - mit Kirschen in Hülle und Fülle und - mit Verlaub - recht süß. Mmmmh! Für die "Süß-Empfindlichen" unter uns also weniger was. Eigentlich sollten das ja auch mal Brownies werden, die aber dank einiger Abwandlungen überzeugt in die Muffinförmchen sprangen... :-)

Für ca. 15 Muffins.


Zutaten:

150g Kirschjoghurt (hier: die 0,1% Variante)
150g Schokolade (hier: Vollmilch, bzw. ein übrig gebliebener Schoko-Weihnachtsmann)
200g Zucker
150g Dinkelvollkornmehl
3 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL Backpulver
1 kleines Glas Kirschen, gut abgetropft


Zubereitung:

Die Schokolade über dem heißen Wasserbad schmelzen. Wenn die Schokolade geschmolzen ist, den Zucker und Vanillezucker untermischen und zu einer zähen Paste vermengen.

Die Eier cremig schlagen, dann die Schoko-Zucker-Masse unterziehen und den Joghurt dazu geben.

Als Nächstes das Dinkelvollkornmehl und das Backpulver untermischen, zuletzt die Kirschen mit einem Löffel unterziehen.

Den Teig nun in den Förmchen verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 200°C (Ober-/Unterhitze) etwa 20-25min backen. (Hierbei die Stäbchenprobe anwenden, klebt noch etwas Teig am Stäbchen, brauchen die Muffins noch ein wenig.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen